Datenschutzerklärung

Einleitung

Mit der folgenden Datenschutzerkl√§rung m√∂chten wir Sie dar√ľber aufkl√§ren, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch kurz als “Daten‚Äú bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Die Datenschutzerkl√§rung gilt f√ľr alle von uns durchgef√ľhrten Verarbeitungen personenbezogener Daten, sowohl im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen als auch insbesondere auf unseren Webseiten, in mobilen Applikationen sowie innerhalb externer Onlinepr√§senzen, wie z.B. unserer Social-Media-Profile (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als “Onlineangebot‚Äú).

Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Stand: 23. Mai 2020

Inhalts√ľbersicht

Verantwortlicher

Ronny Knapp
Pfarrer-Carlsson-Str.30
36466 Wiesenthal
Deutschland

Vertretungsberechtigte Personen: Ronny Knapp

E-Mail-Adresse: fitness4you.net@gmail.com

Telefon: auf Anfrage

√úbersicht der Verarbeitungen

Die nachfolgende √úbersicht fasst die Arten der verarbeiteten Daten und die Zwecke ihrer Verarbeitung zusammen und verweist auf die betroffenen Personen.

Arten der verarbeiteten Daten

  • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Bewerberdaten (z.B. Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen, die zur Bewerbung geh√∂renden Unterlagen und die darin enthaltenen Informationen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse sowie weitere im Hinblick auf eine konkrete Stelle oder freiwillig von Bewerbern mitgeteilte Informationen zu deren Person oder Qualifikation).
  • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Sozialdaten (Daten, die dem Sozialgeheimnis (¬ß 35 SGB I) unterliegen und z.B. von Sozialversicherungstr√§gern, Sozialhilfetr√§ger oder Versorgungsbeh√∂rden verarbeitet werden.).
  • Standortdaten (Daten, die den Standort des Endger√§ts eines Endnutzers angeben).
  • Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie).

Besondere Kategorien von Daten

  • Politische Meinungen.

Kategorien betroffener Personen

  • Besch√§ftigte (z.B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter).
  • Bewerber.
  • Gesch√§fts- und Vertragspartner.
  • Interessenten.
  • Kommunikationspartner.
  • Kunden.
  • Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Gewinnspiel- und Wettbewerbsteilnehmer.

Zwecke der Verarbeitung

  • A/B-Tests.
  • Affiliate-Nachverfolgung.
  • Anmeldeverfahren.
  • Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit.
  • Besuchsaktionsauswertung.
  • Bewerbungsverfahren (Begr√ľndung und etwaige sp√§tere Durchf√ľhrung sowie m√∂gliche sp√§tere Beendigung des Besch√§ftigungsverh√§ltnisses.).
  • B√ľro- und Organisationsverfahren.
  • Klickverfolgung.
  • Content Delivery Network (CDN).
  • Cross-Device Tracking (ger√§te√ľbergreifende Verarbeitung von Nutzerdaten f√ľr Marketingzwecke).
  • Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Durchf√ľhrung von Gewinnspielen und Wettbewerben.
  • Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular).
  • Firewall.
  • Heatmaps (Mausbewegungen seitens der Nutzer, die zu einem Gesamtbild zusammengefasst werden.).
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing.
  • Kontaktanfragen und Kommunikation.
  • Konversionsmessung (Messung der Effektivit√§t von Marketingma√ünahmen).
  • Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Remarketing.
  • Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher).
  • Sicherheitsma√ünahmen.
  • Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies).
  • Servermonitoring und Fehlererkennung.
  • Vertragliche Leistungen und Service.
  • Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Zielgruppenbildung (Bestimmung von f√ľr Marketingzwecke relevanten Zielgruppen oder sonstige Ausgabe von Inhalten).

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Im Folgenden teilen wir die Rechtsgrundlagen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), auf deren Basis wir die personenbezogenen Daten verarbeiten, mit. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den Regelungen der DSGVO die nationalen Datenschutzvorgaben in Ihrem bzw. unserem Wohn- und Sitzland gelten können. Sollten ferner im Einzelfall speziellere Rechtsgrundlagen maßgeblich sein, teilen wir Ihnen diese in der Datenschutzerklärung mit.

  • Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO) – Die betroffene Person hat ihre Einwilligung in die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten f√ľr einen spezifischen Zweck oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
  • Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) – Die Verarbeitung ist f√ľr die Erf√ľllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchf√ľhrung vorvertraglicher Ma√ünahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.
  • Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Erf√ľllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.
  • Schutz lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d. DSGVO) – Die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen nat√ľrlichen Person zu sch√ľtzen.
  • Wahrnehmung √∂ffentlicher Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e. DSGVO) – Die Verarbeitung ist f√ľr die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im √∂ffentlichen Interesse liegt oder in Aus√ľbung √∂ffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen √ľbertragen wurde.
  • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) – Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, √ľberwiegen.
  • Art. 9 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Bewerbungsverfahren als vorvertragliches bzw. vertragliches Verh√§ltnis) (Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft) bei Bewerbern angefragt werden, damit der Verantwortliche oder die betroffene Person die ihm bzw. ihr aus dem Arbeitsrecht und dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erwachsenden Rechte aus√ľben und seinen bzw. ihren diesbez√ľglichen Pflichten nachkommen kann, erfolgt deren Verarbeitung nach Art. 9 Abs. 2 lit. b. DSGVO, im Fall des Schutzes lebenswichtiger Interessen der Bewerber oder anderer Personen gem. Art. 9 Abs. 2 lit. c. DSGVO oder f√ľr Zwecke der Gesundheitsvorsorge oder der Arbeitsmedizin, f√ľr die Beurteilung der Arbeitsf√§higkeit des Besch√§ftigten, f√ľr die medizinische Diagnostik, die Versorgung oder Behandlung im Gesundheits- oder Sozialbereich oder f√ľr die Verwaltung von Systemen und Diensten im Gesundheits- oder Sozialbereich gem. Art. 9 Abs. 2 lit. h. DSGVO. Im Fall einer auf freiwilliger Einwilligung beruhenden Mitteilung von besonderen Kategorien von Daten, erfolgt deren Verarbeitung auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO.) – .

Nationale Datenschutzregelungen in Deutschland: Zus√§tzlich zu den Datenschutzregelungen der Datenschutz-Grundverordnung gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Deutschland. Hierzu geh√∂rt insbesondere das Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung (Bundesdatenschutzgesetz ‚Äď BDSG). Das BDSG enth√§lt insbesondere Spezialregelungen zum Recht auf Auskunft, zum Recht auf L√∂schung, zum Widerspruchsrecht, zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, zur Verarbeitung f√ľr andere Zwecke und zur √úbermittlung sowie automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall einschlie√ülich Profiling. Des Weiteren regelt es die Datenverarbeitung f√ľr Zwecke des Besch√§ftigungsverh√§ltnisses (¬ß 26 BDSG), insbesondere im Hinblick auf die Begr√ľndung, Durchf√ľhrung oder Beendigung von Besch√§ftigungsverh√§ltnissen sowie die Einwilligung von Besch√§ftigten. Ferner k√∂nnen Landesdatenschutzgesetze der einzelnen Bundesl√§nder zur Anwendung gelangen.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir treffen nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben unter Ber√ľcksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umst√§nde und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausma√ües der Bedrohung der Rechte und Freiheiten nat√ľrlicher Personen geeignete technische und organisatorische Ma√ünahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gew√§hrleisten.

Zu den Ma√ünahmen geh√∂ren insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrit√§t und Verf√ľgbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verf√ľgbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die L√∂schung von Daten und Reaktionen auf die Gef√§hrdung der Daten gew√§hrleisten. Ferner ber√ľcksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes, durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

√úbermittlung und Offenbarung von personenbezogenen Daten

Im Rahmen unserer Verarbeitung von personenbezogenen Daten kommt es vor, dass die Daten an andere Stellen, Unternehmen, rechtlich selbstst√§ndige Organisationseinheiten oder Personen √ľbermittelt oder sie ihnen gegen√ľber offengelegt werden. Zu den Empf√§ngern dieser Daten k√∂nnen z.B. Zahlungsinstitute im Rahmen von Zahlungsvorg√§ngen, mit IT-Aufgaben beauftragte Dienstleister oder Anbieter von Diensten und Inhalten, die in eine Webseite eingebunden werden, geh√∂ren. In solchen Fall beachten wir die gesetzlichen Vorgaben und schlie√üen insbesondere entsprechende Vertr√§ge bzw. Vereinbarungen, die dem Schutz Ihrer Daten dienen, mit den Empf√§ngern Ihrer Daten ab.

Datenverarbeitung in Drittländern

Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h., außerhalb der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder die Verarbeitung im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder der Offenlegung bzw. Übermittlung von Daten an andere Personen, Stellen oder Unternehmen stattfindet, erfolgt dies nur im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben.

Vorbehaltlich ausdr√ľcklicher Einwilligung oder vertraglich oder gesetzlich erforderlicher √úbermittlung verarbeiten oder lassen wir die Daten nur in Drittl√§ndern mit einem anerkannten Datenschutzniveau, zu denen die unter dem “Privacy-Shield” zertifizierten US-Verarbeiter geh√∂ren, oder auf Grundlage besonderer Garantien, wie z.B. vertraglicher Verpflichtung durch sogenannte Standardschutzklauseln der EU-Kommission, des Vorliegens von Zertifizierungen oder verbindlicher interner Datenschutzvorschriften, verarbeiten (Art. 44 bis 49 DSGVO, Informationsseite der EU-Kommission: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection_de ).

Einsatz von Cookies

Cookies sind Textdateien, die Daten von besuchten Websites oder Domains enthalten und von einem Browser auf dem Computer des Benutzers gespeichert werden. Ein Cookie dient in erster Linie dazu, die Informationen √ľber einen Benutzer w√§hrend oder nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Zu den gespeicherten Angaben k√∂nnen z.B. die Spracheinstellungen auf einer Webseite, der Loginstatus, ein Warenkorb oder die Stelle, an der ein Video geschaut wurde, geh√∂ren. Zu dem Begriff der Cookies z√§hlen wir ferner andere Technologien, die die gleichen Funktionen wie Cookies erf√ľllen (z.B., wenn Angaben der Nutzer anhand pseudonymer Onlinekennzeichnungen gespeichert werden, auch als “Nutzer-IDs” bezeichnet)

Die folgenden Cookie-Typen und Funktionen werden unterschieden:

  • Tempor√§re Cookies (auch: Session- oder Sitzungs-Cookies):¬†Tempor√§re Cookies werden sp√§testens gel√∂scht, nachdem ein Nutzer ein Online-Angebot verlassen und seinen Browser geschlossen hat.
  • Permanente Cookies:¬†Permanente Cookies bleiben auch nach dem Schlie√üen des Browsers gespeichert. So kann beispielsweise der Login-Status gespeichert oder bevorzugte Inhalte direkt angezeigt werden, wenn der Nutzer eine Website erneut besucht. Ebenso k√∂nnen die Interessen von Nutzern, die zur Reichweitenmessung oder zu Marketingzwecken verwendet werden, in einem solchen Cookie gespeichert werden.
  • First-Party-Cookies:¬†First-Party-Cookies werden von uns selbst gesetzt.
  • Third-Party-Cookies (auch: Drittanbieter-Cookies): Drittanbieter-Cookies werden haupts√§chlich von Werbetreibenden (sog. Dritten) verwendet, um Benutzerinformationen zu verarbeiten.
  • Notwendige (auch: essentielle oder unbedingt erforderliche) Cookies: Cookies k√∂nnen zum einen f√ľr den Betrieb einer Webseite unbedingt erforderlich sein (z.B. um Logins oder andere Nutzereingaben zu speichern oder aus Gr√ľnden der Sicherheit).
  • Statistik-, Marketing- und Personalisierungs-Cookies: Ferner werden Cookies im Regelfall auch im Rahmen der Reichweitenmessung eingesetzt sowie dann, wenn die Interessen eines Nutzers oder sein Verhalten (z.B. Betrachten bestimmter Inhalte, Nutzen von Funktionen etc.) auf einzelnen Webseiten in einem Nutzerprofil gespeichert werden. Solche Profile dienen dazu, den Nutzern z.B. Inhalte anzuzeigen, die ihren potentiellen Interessen entsprechen. Dieses Verfahren wird auch als “Tracking”, d.h., Nachverfolgung der potentiellen Interessen der Nutzer bezeichnet. . Soweit wir Cookies oder “Tracking”-Technologien einsetzen, informieren wir Sie gesondert in unserer Datenschutzerkl√§rung oder im Rahmen der Einholung einer Einwilligung.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Auf welcher Rechtsgrundlage wir Ihre personenbezogenen Daten mit Hilfe von Cookies verarbeiten, h√§ngt davon ab, ob wir Sie um eine Einwilligung bitten. Falls dies zutrifft und Sie in die Nutzung von Cookies einwilligen, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer Daten die erkl√§rte Einwilligung. Andernfalls werden die mithilfe von Cookies verarbeiteten Daten auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. an einem betriebswirtschaftlichen Betrieb unseres Onlineangebotes und dessen Verbesserung) verarbeitet oder, wenn der Einsatz von Cookies erforderlich ist, um unsere vertraglichen Verpflichtungen zu erf√ľllen.

Allgemeine Hinweise zum Widerruf und Widerspruch (Opt-Out): Abh√§ngig davon, ob die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung oder gesetzlichen Erlaubnis erfolgt, haben Sie jederzeit die M√∂glichkeit, eine erteilte Einwilligung zu widerrufen oder der Verarbeitung Ihrer Daten durch Cookie-Technologien zu widersprechen (zusammenfassend als “Opt-Out” bezeichnet). Sie k√∂nnen Ihren Widerspruch zun√§chst mittels der Einstellungen Ihres Browsers erkl√§ren, z.B., indem Sie die Nutzung von Cookies deaktivieren (wobei hierdurch auch die Funktionsf√§higkeit unseres Onlineangebotes eingeschr√§nkt werden kann). Ein Widerspruch gegen den Einsatz von Cookies zu Zwecken des Onlinemarketings kann auch mittels einer Vielzahl von Diensten, vor allem im Fall des Trackings, √ľber die Webseiten https://optout.aboutads.info und https://www.youronlinechoices.com/ erkl√§rt werden. Daneben k√∂nnen Sie weitere Widerspruchshinweise im Rahmen der Angaben zu den eingesetzten Dienstleistern und Cookies erhalten.

Verarbeitung von Cookie-Daten auf Grundlage einer Einwilligung: Bevor wir Daten im Rahmen der Nutzung von Cookies verarbeiten oder verarbeiten lassen, bitten wir die Nutzer um eine jederzeit widerrufbare Einwilligung. Bevor die Einwilligung nicht ausgesprochen wurde, werden allenfalls Cookies eingesetzt, die f√ľr den Betrieb unseres Onlineangebotes erforderlich sind. Deren Einsatz erfolgt auf der Grundlage unseres Interesses und des Interesses der Nutzer an der erwarteten Funktionsf√§higkeit unseres Onlineangebotes.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Kommerzielle und geschäftliche Leistungen

Wir verarbeiten Daten unserer Vertrags- und Gesch√§ftspartner, z.B. Kunden und Interessenten (zusammenfassend bezeichnet als “Vertragspartner”) im Rahmen von vertraglichen und vergleichbaren Rechtsverh√§ltnissen sowie damit verbundenen Ma√ünahmen und im Rahmen der Kommunikation mit den Vertragspartnern (oder vorvertraglich), z.B., um Anfragen zu beantworten.

Diese Daten verarbeiten wir zur Erf√ľllung unserer vertraglichen Pflichten, zur Sicherung unserer Rechte und zu Zwecken der mit diesen Angaben einhergehenden Verwaltungsaufgaben sowie der unternehmerischen Organisation. Die Daten der Vertragspartner geben wir im Rahmen des geltenden Rechts nur insoweit an Dritte weiter, als dies zu den vorgenannten Zwecken oder zur Erf√ľllung gesetzlicher Pflichten erforderlich ist oder mit Einwilligung der Vertragspartner erfolgt (z.B. an beteiligte Telekommunikations-, Transport- und sonstige Hilfsdienste sowie Subunternehmer, Banken, Steuer- und Rechtsberater, Zahlungsdienstleister oder Steuerbeh√∂rden). √úber weitere Verarbeitungsformen, z.B. zu Zwecken des Marketings, werden die Vertragspartner im Rahmen dieser Datenschutzerkl√§rung informiert.

Welche Daten f√ľr die vorgenannten Zwecke erforderlich sind, teilen wir den Vertragspartnern vor oder im Rahmen der Datenerhebung, z.B. in Onlineformularen, durch besondere Kennzeichnung (z.B. Farben) bzw. Symbole (z.B. Sternchen o.√§.), oder pers√∂nlich mit.

Wir l√∂schen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gew√§hrleistungs- und vergleichbarer Pflichten, d.h., grunds√§tzlich nach Ablauf von 4 Jahren, es sei denn, dass die Daten in einem Kundenkonto gespeichert werden, z.B., solange sie aus gesetzlichen Gr√ľnden der Archivierung aufbewahrt werden m√ľssen (z.B. f√ľr Steuerzwecke im Regelfall 10 Jahre). Daten, die uns im Rahmen eines Auftrags durch den Vertragspartner offengelegt wurden, l√∂schen wir entsprechend den Vorgaben des Auftrags, grunds√§tzlich nach Ende des Auftrags.

Soweit wir zur Erbringung unserer Leistungen Drittanbieter oder Plattformen einsetzen, gelten im Verhältnis zwischen den Nutzern und den Anbietern die Geschäftsbedingungen und Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter oder Plattformen.

Kundenkonto: Vertragspartner k√∂nnen innerhalb unseres Onlineangebotes ein Konto anlegen (z.B. Kunden- bzw. Nutzerkonto, kurz “Kundenkonto”). Falls die Registrierung eines Kundenkontos erforderlich ist, werden Vertragspartner hierauf ebenso hingewiesen wie auf die f√ľr die Registrierung erforderlichen Angaben. Die Kundenkonten sind nicht √∂ffentlich und k√∂nnen von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Im Rahmen der Registrierung sowie anschlie√üender Anmeldungen und Nutzungen des Kundenkontos speichern wir die IP-Adressen der Kunden nebst den Zugriffszeitpunkten, um die Registrierung nachweisen und etwaigem Missbrauch des Kundenkontos vorbeugen zu k√∂nnen.

Wenn Kunden ihr Kundenkonto gek√ľndigt haben, werden die das Kundenkonto betreffenden Daten gel√∂scht, vorbehaltlich, deren Aufbewahrung ist aus gesetzlichen Gr√ľnden erforderlich. Es obliegt den Kunden, ihre Daten bei erfolgter K√ľndigung des Kundenkontos zu sichern.

Wirtschaftliche Analysen und Marktforschung: Aus betriebswirtschaftlichen Gr√ľnden und um Markttendenzen, W√ľnsche der Vertragspartner und Nutzer erkennen zu k√∂nnen, analysieren wir die uns vorliegenden Daten zu Gesch√§ftsvorg√§ngen, Vertr√§gen, Anfragen, etc., wobei in die Gruppe der betroffenen Personen Vertragspartner, Interessenten, Kunden, Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes fallen k√∂nnen.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung (z.B. zur Bestimmung von Kundengruppen mit unterschiedlichen Eigenschaften). Dabei k√∂nnen wir, sofern vorhanden, die Profile von registrierten Nutzern samt ihrer Angaben, z.B. zu in Anspruch genommenen Leistungen, ber√ľcksichtigen. Die Analysen dienen alleine uns und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten, also anonymisierten Werten handelt. Ferner nehmen wir R√ľcksicht auf die Privatsph√§re der Nutzer und verarbeiten die Daten zu den Analysezwecken m√∂glichst pseudonym und, sofern machbar, anonym (z.B. als zusammengefasste Daten).

Shop und E-Commerce: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden, um ihnen die Auswahl, den Erwerb, bzw. die Bestellung der gew√§hlten Produkte, Waren sowie verbundener Leistungen, als auch deren Bezahlung und Zustellung, bzw. Ausf√ľhrung zu erm√∂glichen.

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Bestell- bzw. vergleichbaren Erwerbsvorgangs gekennzeichnet und umfassen die zur Auslieferung, bzw. Zurverf√ľgungstellung und Abrechnung ben√∂tigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige R√ľcksprache halten zu k√∂nnen.

Agenturdienstleistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen unserer vertraglichen Leistungen, zu denen z.B. konzeptionelle und strategische Beratung, Kampagnenplanung, Software- und Designentwicklung/-beratung oder -pflege, Umsetzung von Kampagnen und Prozessen, Handling, Serveradministration, Datenanalyse/ Beratungsleistungen und Schulungsleistungen gehören können.

Bildungs- und Schulungsleistungen: Wir verarbeiten die Daten der Teilnehmer unserer Bildungs- und Schulungsangebote (einheitlich bezeichnet als “Aus- und Fortzubildende‚Äú), um ihnen gegen√ľber unsere Schulungsleistungen erbringen zu k√∂nnen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang, der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertrags- und Schulungsverh√§ltnis. Zu den Verarbeitungsformen geh√∂ren auch die Leistungsbewertung und die Evaluation unserer Leistungen sowie jener der Lehrenden.

In Rahmen unserer T√§tigkeit k√∂nnen wir ferner besondere Kategorien von Daten, hier insbesondere Angaben zur Gesundheit der Aus- und Fortzubildenden sowie Daten, aus denen die ethnische Herkunft, politische Meinungen, religi√∂se oder weltanschauliche √úberzeugungen hervorgehen, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, eine ausdr√ľckliche Einwilligung der Aus- und Fortzubildenden ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten nur, wenn es zur Erbringung der Schulungsleistungen, zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge, des Sozialschutzes oder des Schutzes lebensnotwendiger Interessen der Aus- und Fortzubildenden erforderlich ist.

Sofern es f√ľr unsere Vertragserf√ľllung, zum Schutz lebenswichtiger Interessen oder gesetzlich erforderlich ist, bzw. eine Einwilligung der Aus- und Fortzubildenden vorliegt, offenbaren oder √ľbermitteln wir die Daten der Aus- und Fortzubildenden unter Beachtung der berufsrechtlichen Vorgaben an Dritte oder Beauftragte, wie z.B. Beh√∂rden oder im Bereich der IT, der B√ľro- oder vergleichbarer Dienstleistungen.

Gesundheitsleistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Patienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als “Patienten‚Äú), um ihnen gegen√ľber unsere Leistungen erbringen zu k√∂nnen. Die verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang, der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertrags- und Patientenverh√§ltnis.

In Rahmen unserer T√§tigkeit k√∂nnen wir ferner besondere Kategorien von Daten, hier insbesondere Angaben zur Gesundheit der Patienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, sowie Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religi√∂se oder weltanschauliche √úberzeugungen oder die Gewerkschaftszugeh√∂rigkeit hervorgehen, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, eine ausdr√ľckliche Einwilligung der Patienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge oder zum Schutz lebensnotwendiger Interessen der Patienten.

Sofern es f√ľr unsere Vertragserf√ľllung, zum Schutz lebenswichtiger Interessen oder gesetzlich erforderlich ist, bzw. eine Einwilligung der Patienten vorliegt, offenbaren oder √ľbermitteln wir die Daten der Mandanten unter Beachtung der berufsrechtlichen Vorgaben an Dritte oder Beauftragte, wie z.B. Beh√∂rden, medizinische Einrichtungen, Labore, Abrechnungsstellen sowie im Bereich der IT, der B√ľro- oder vergleichbarer Dienstleistungen.

Handwerkliche Leistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden sowie Auftraggeber (nachfolgend einheitlich als “Kunden” bezeichnet), um ihnen die Auswahl, den Erwerb bzw. die Beauftragung der gew√§hlten Leistungen oder Werke sowie verbundener T√§tigkeiten als auch deren Bezahlung und Zustellung bzw. Ausf√ľhrung oder Erbringung zu erm√∂glichen.

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Auslieferung und Abrechnung ben√∂tigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige R√ľcksprachen halten zu k√∂nnen.

K√ľnstlerische und literarische Leistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Auftraggeber, um ihnen die Auswahl, den Erwerb bzw. die Beauftragung der gew√§hlten Leistungen oder Werke sowie verbundener T√§tigkeiten als auch deren Bezahlung und Zustellung bzw. Ausf√ľhrung oder Erbringung zu erm√∂glichen.

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Auslieferung und Abrechnung ben√∂tigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige R√ľcksprachen halten zu k√∂nnen.

Projekt- und Entwicklungsleistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden sowie Auftraggeber (nachfolgend einheitlich als “Kunden” bezeichnet), um ihnen die Auswahl, den Erwerb bzw. die Beauftragung der gew√§hlten Leistungen oder Werke sowie verbundener T√§tigkeiten als auch deren Bezahlung und Zurverf√ľgungstellung bzw. Ausf√ľhrung oder Erbringung zu erm√∂glichen.

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Leistungserbringung und Abrechnung ben√∂tigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige R√ľcksprachen halten zu k√∂nnen. Soweit wir Zugang zu Informationen der Endkunden, Mitarbeitern oder anderer Personen erhalten, verarbeiten wir diese im Einklang mit den gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben.

Publikationst√§tigkeit: Wir verarbeiten die Daten von unseren Kontaktpartnern, Interviewpartnern sowie sonstigen Personen, die Gegenstand unserer publizistischen, redaktionellen und journalistischen sowie verwandter T√§tigkeiten sind. In diesem Zusammenhang verweisen wir auf die Geltung von Schutzvorschriften der Meinungs- und Pressefreiheit gem. Art. 85 DSGVO in Verbindung mit den jeweiligen nationalen Gesetzen. Die Verarbeitung dient der Erf√ľllung unserer Auftragst√§tigkeiten und findet im √úbrigen insbesondere auf Grundlage des Interesses der Allgemeinheit an Informations- und Medienangeboten statt.

Reisebezogene Leistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden und Interessenten (einheitlich bezeichnet als “Kunden‚Äú) entsprechend dem zugrundeliegenden Vertragsverh√§ltnis. Wir k√∂nnen ferner die Angaben zu den Eigenschaften und Umst√§nden von Personen oder ihnen geh√∂renden Sachen verarbeiten, wenn dies im Rahmen des Vertragsverh√§ltnisses erforderlich ist. Dies k√∂nnen z.B. Angaben zu pers√∂nlichen Lebensumst√§nden, zu mobilen Sachg√ľtern und zur finanziellen Situation sein.

In Rahmen unserer Beauftragung kann es erforderlich sein, dass wir besondere Kategorien von Daten im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DSGVO, insbesondere Angaben zur Gesundheit einer Person verarbeiten. Die Verarbeitung erfolgt, um die gesundheitlichen Interessen der Kunden zu sch√ľtzen und ansonsten nur mit Einwilligung der Kunden.

Sofern f√ľr die Vertragserf√ľllung oder gesetzlich erforderlich, bzw. durch Kunden eingewilligt oder auf Grundlage auf unserer berechtigten Interessen offenbaren oder √ľbermitteln wir die Daten der Kunden z.B. an die an der Erf√ľllung der Reiseleistungen beteiligten Dienstleister.

Angebot von Software- und Plattformleistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Nutzer, angemeldeter und etwaiger Testnutzer (nachfolgend einheitlich als “Nutzer” bezeichnet), um ihnen gegen√ľber unsere vertraglichen Leistungen erbringen zu k√∂nnen sowie auf Grundlage berechtigter Interessen, um die Sicherheit unseres Angebotes gew√§hrleisten und es weiterentwickeln zu k√∂nnen. Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Leistungserbringung und Abrechnung ben√∂tigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige R√ľcksprachen halten zu k√∂nnen.

Technische Dienstleistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden sowie Auftraggeber (nachfolgend einheitlich als “Kunden” bezeichnet), um ihnen die Auswahl, den Erwerb bzw. die Beauftragung der gew√§hlten Leistungen oder Werke sowie verbundener T√§tigkeiten als auch deren Bezahlung und Zurverf√ľgungstellung bzw. Ausf√ľhrung oder Erbringung zu erm√∂glichen.

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Leistungserbringung und Abrechnung ben√∂tigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige R√ľcksprachen halten zu k√∂nnen. Soweit wir Zugang zu Informationen der Endkunden, Mitarbeitern oder anderer Personen erhalten, verarbeiten wir diese im Einklang mit den gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben.

Therapeutische Leistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Klienten sowie Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als “Klienten‚Äú), um ihnen gegen√ľber unsere Leistungen erbringen zu k√∂nnen. Die verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang, der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertrags- und Klientenverh√§ltnis.

In Rahmen unserer T√§tigkeit k√∂nnen wir ferner besondere Kategorien von Daten, hier insbesondere Angaben zur Gesundheit der Klienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, sowie Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religi√∂se oder weltanschauliche √úberzeugungen oder die Gewerkschaftszugeh√∂rigkeit hervorgehen, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, eine ausdr√ľckliche Einwilligung der Klienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten sofern dies der Gesundheit der Klienten dient, die Daten √∂ffentlich sind oder andere gesetzliche Erlaubnisse vorliegen.

Sofern es f√ľr unsere Vertragserf√ľllung, zum Schutz lebenswichtiger Interessen oder gesetzlich erforderlich ist, bzw. eine Einwilligung der Klienten vorliegt, offenbaren oder √ľbermitteln wir die Daten der Klienten unter Beachtung der berufsrechtlichen Vorgaben an Dritte oder Beauftragte, wie z.B. Beh√∂rden, medizinischen Einrichtungen, Laboren, Abrechnungsstellen sowie im Bereich der IT, der B√ľro- oder vergleichbarer Dienstleistungen.

Veranstaltungen und Events: Wir verarbeiten die Daten der Teilnehmer der von uns angebotenen oder ausgerichteten Veranstaltungen, Events und √§hnlichen Aktivit√§ten (nachfolgend einheitlich als “Teilnehmer” und ‚ÄěVeranstaltungen‚Äú bezeichnet), um ihnen die Teilnahme an den Veranstaltungen und Inanspruchnahme der mit der Teilnahme verbundenen Leistungen oder Aktionen zu erm√∂glichen.

Sofern wir in diesem Rahmen gesundheitsbezogene Daten, religiöse, politische oder sonstige besondere Kategorien von Daten verarbeiten, dann erfolgt diese im Rahmen der Offenkundigkeit (z.B. bei thematisch ausgerichteten Veranstaltungen oder dient der Gesundheitsvorsorge, Sicherheit oder erfolgt mit Einwilligung der Betroffenen).

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Leistungserbringung und Abrechnung ben√∂tigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige R√ľcksprachen halten zu k√∂nnen. Soweit wir Zugang zu Informationen der Endkunden, Mitarbeitern oder anderer Personen erhalten, verarbeiten wir diese im Einklang mit den gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben.

Weitere Informationen zu kommerziellen Dienstleistungen: Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden sowie Auftraggeber (nachfolgend einheitlich als “Kunden” bezeichnet), um ihnen die Auswahl, den Erwerb bzw. die Beauftragung der gew√§hlten Leistungen oder Werke sowie verbundener T√§tigkeiten als auch deren Bezahlung und Zustellung bzw. Ausf√ľhrung oder Erbringung zu erm√∂glichen.

Die erforderlichen Angaben sind als solche im Rahmen des Auftrags-, Bestell- bzw. vergleichbaren Vertragsschlusses gekennzeichnet und umfassen die zur Leistungserbringung und Abrechnung ben√∂tigten Angaben sowie Kontaktinformationen, um etwaige R√ľcksprachen halten zu k√∂nnen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten: Gesundheitsdaten (Art. 9 Abs. 1 DGSVO), Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung (Art. 9 Abs. 1 DGSVO), Religi√∂se oder weltanschauliche √úberzeugungen (Art. 9 Abs. 1 DGSVO), Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft hervorgehen, Biometrische Daten (Art. 9 Abs. 1 DGSVO), Genetische Daten (Article 9 (1) GDPR), Politische Meinungen.
  • Betroffene Personen: Interessenten, Gesch√§fts- und Vertragspartner, Kunden.
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Kontaktanfragen und Kommunikation, B√ľro- und Organisationsverfahren, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Sicherheitsma√ünahmen, Besuchsaktionsauswertung, Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Rechtliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Nutzung von Online-Marktpl√§tzen f√ľr E-Commerce

Wir bieten unsere Leistungen auf Online-Plattformen, die von anderen Dienstanbietern betrieben werden, an. In diesem Zusammenhang gelten zusätzlich zu unseren Datenschutzhinweisen die Datenschutzhinweise der jeweiligen Plattformen. Dies gilt insbesondere im Hinblick auf die auf den Plattformen eingesetzten Verfahren zur Reichweitemessung und zum interessensbezogenen Marketing.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kunden.
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Zahlungsdienstleister

Im Rahmen von Vertrags- und sonstigen Rechtsbeziehungen, aufgrund gesetzlicher Pflichten oder sonst auf Grundlage unserer berechtigten Interessen bieten wir den betroffenen Personen effiziente und sichere Zahlungsm√∂glichkeiten an und setzen hierzu neben Banken und Kreditinstituten weitere Zahlungsdienstleister ein (zusammenfassend “Zahlungsdienstleister”).

Zu den durch die Zahlungsdienstleister verarbeiteten Daten geh√∂ren Bestandsdaten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bankdaten, wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern, Passw√∂rter, TANs und Pr√ľfsummen sowie die Vertrags-, Summen- und empf√§ngerbezogenen Angaben. Die Angaben sind erforderlich, um die Transaktionen durchzuf√ľhren. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. D.h., wir erhalten keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen mit Best√§tigung oder Negativbeauskunftung der Zahlung. Unter Umst√§nden werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien √ľbermittelt. Diese √úbermittlung bezweckt die Identit√§ts- und Bonit√§tspr√ľfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und die Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.

F√ľr die Zahlungsgesch√§fte gelten die Gesch√§ftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Betroffene Personen: Kunden, Interessenten, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular), Kontaktanfragen und Kommunikation, Affiliate-Nachverfolgung.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

Um unser Onlineangebot sicher und effizient bereitstellen zu können, nehmen wir die Leistungen von einem oder mehreren Webhosting-Anbietern in Anspruch, von deren Servern (bzw. von ihnen verwalteten Servern) das Onlineangebot abgerufen werden kann. Zu diesen Zwecken können wir Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheitsleistungen und technische Wartungsleistungen in Anspruch nehmen.

Zu den im Rahmen der Bereitstellung des Hostingangebotes verarbeiteten Daten können alle die Nutzer unseres Onlineangebotes betreffenden Angaben gehören, die im Rahmen der Nutzung und der Kommunikation anfallen. Hierzu gehören regelmäßig die IP-Adresse, die notwendig ist, um die Inhalte von Onlineangeboten an Browser ausliefern zu können, und alle innerhalb unseres Onlineangebotes oder von Webseiten getätigten Eingaben.

E-Mail-Versand und -Hosting: Die von uns in Anspruch genommenen Webhosting-Leistungen umfassen ebenfalls den Versand, den Empfang sowie die Speicherung von E-Mails. Zu diesen Zwecken werden die Adressen der Empf√§nger sowie Absender als auch weitere Informationen betreffend den E-Mailversand (z.B. die beteiligten Provider) sowie die Inhalte der jeweiligen E-Mails verarbeitet. Die vorgenannten Daten k√∂nnen ferner zu Zwecken der Erkennung von SPAM verarbeitet werden. Wir bitten darum, zu beachten, dass E-Mails im Internet grunds√§tzlich nicht verschl√ľsselt versendet werden. Im Regelfall werden E-Mails zwar auf dem Transportweg verschl√ľsselt, aber (sofern kein sogenanntes Ende-zu-Ende-Verschl√ľsselungsverfahren eingesetzt wird) nicht auf den Servern, von denen sie abgesendet und empfangen werden. Wir k√∂nnen daher f√ľr den √úbertragungsweg der E-Mails zwischen dem Absender und dem Empfang auf unserem Server keine Verantwortung √ľbernehmen.

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Wir selbst (bzw. unser Webhostinganbieter) erheben Daten zu jedem Zugriff auf den Server (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Serverlogfiles k√∂nnen die Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, √ľbertragene Datenmengen, Meldung √ľber erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und im Regelfall IP-Adressen und der anfragende Provider geh√∂ren.

Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit eingesetzt werden, z.B., um eine Überlastung der Server zu vermeiden (insbesondere im Fall von missbräuchlichen Angriffen, sogenannten DDoS-Attacken) und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre Stabilität sicherzustellen.

Content-Delivery-Network: Wir setzen ein “Content-Delivery-Network” (CDN) ein. Ein CDN ist ein Dienst, mit dessen Hilfe Inhalte eines Onlineangebotes, insbesondere gro√üe Mediendateien, wie Grafiken oder Programm-Skripte, mit Hilfe regional verteilter und √ľber das Internet verbundener Server schneller und sicherer ausgeliefert werden k√∂nnen.

  • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Content Delivery Network (CDN), Vertragliche Leistungen und Service, Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Besuchsaktionsauswertung, Servermonitoring und Fehlererkennung, Kontaktanfragen und Kommunikation, Remarketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Konversionsmessung (Messung der Effektivit√§t von Marketingma√ünahmen).
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Besondere Hinweise zu Applikationen (Apps)

Wir verarbeiten die Daten der Nutzer unserer Applikation, soweit diese erforderlich sind, um den Nutzern die Applikation sowie deren Funktionalit√§ten bereitstellen, deren Sicherheit √ľberwachen und sie weiterentwickeln zu k√∂nnen. Wir k√∂nnen ferner Nutzer unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben kontaktieren, sofern die Kommunikation zu Zwecken der Administration oder Nutzung der Applikation erforderlich ist. Im √úbrigen verweisen wir im Hinblick auf die Verarbeitung der Daten der Nutzer auf die Datenschutzhinweise in dieser Datenschutzerkl√§rung.

Rechtsgrundlagen: Die Verarbeitung von Daten, die f√ľr die Bereitstellung der Funktionalit√§ten der Applikation erforderlich ist, dient der Erf√ľllung von vertraglichen Pflichten. RGllcw== Z2lsdA== YXVjaCw= d2Vubg== ZGll QmVyZWl0c3RlbGx1bmc= ZGVy RnVua3Rpb25lbg== ZWluZQ== QmVyZWNodGlndW5n ZGVy TnV0emVy KHou Qi4= RnJlaWdhYmVu dm9u R2Vyw6R0ZWZ1bmt0aW9uZW4p dm9yYXVzc2V0enQu U29mZXJu ZGll VmVyYXJiZWl0dW5n dm9u RGF0ZW4= ZsO8cg== ZGll QmVyZWl0c3RlbGx1bmc= ZGVy RnVua3Rpb25hbGl0w6R0ZW4= ZGVy QXBwbGlrYXRpb24= bmljaHQ= ZXJmb3JkZXJsaWNo aXN0LA== YWJlcg== ZGVy U2ljaGVyaGVpdA== ZGVy QXBwbGlrYXRpb24= b2Rlcg== dW5zZXJlbg== YmV0cmllYnN3aXJ0c2NoYWZ0bGljaGVu SW50ZXJlc3Nlbg== ZGllbnQ= KHou Qi4= RXJoZWJ1bmc= dm9u RGF0ZW4= enU= WndlY2tlbg== ZGVy T3B0aW1pZXJ1bmc= ZGVy QXBwbGlrYXRpb24= b2Rlcg== U2ljaGVyaGVpdHN6d2Vja2VuKSw= ZXJmb2xndA== c2ll YXVm R3J1bmRsYWdl dW5zZXJlcg== YmVyZWNodGlndGVu SW50ZXJlc3Nlbi4= U29mZXJu TnV0emVy YXVzZHLDvGNrbGljaA== ZGVyZW4= RWlud2lsbGlndW5n aW4= ZGll VmVyYXJiZWl0dW5n aWhyZXI= RGF0ZW4= Z2ViZXRlbg== d2VyZGVuLA== ZXJmb2xndA== ZGll VmVyYXJiZWl0dW5n ZGVy dm9u ZGVy RWlud2lsbGlndW5n dW1mYXNzdGVu RGF0ZW4= YXVm R3J1bmRsYWdl ZGVy RWlud2lsbGlndW5nLg==

Kommerzielle Nutzung:

Wir verarbeiten die Daten der Nutzer unserer Applikation, angemeldeter und etwaiger Testnutzer (nachfolgend einheitlich als “Nutzer” bezeichnet), um ihnen gegen√ľber unsere vertraglichen Leistungen erbringen zu k√∂nnen sowie auf Grundlage berechtigter Interessen, um die Sicherheit unserer Applikation gew√§hrleisten und sie weiterzuentwickeln enU= a8O2bm5lbi4= RGll ZXJmb3JkZXJsaWNoZW4= QW5nYWJlbg== c2luZA== YWxz c29sY2hl aW0= UmFobWVu ZGVz TnV0enVuZ3MtLA== QXVmdHJhZ3MtLA== QmVzdGVsbC0= Ynp3Lg== dmVyZ2xlaWNoYmFyZW4= VmVydHJhZ3NzY2hsdXNzZXM= Z2VrZW5uemVpY2huZXQ= dW5k a8O2bm5lbg== ZGll enVy TGVpc3R1bmdzZXJicmluZ3VuZw== dW5k enVy ZXR3YWlnZW4= QWJyZWNobnVuZw== YmVuw7Z0aWd0ZW4= QW5nYWJlbg== c293aWU= S29udGFrdGluZm9ybWF0aW9uZW4s dW0= ZXR3YWlnZQ== UsO8Y2tzcHJhY2hlbg== aGFsdGVu enU= a8O2bm5lbiw= dW1mYXNzZW4u

Ger√§teberechtigungen f√ľr den Zugriff auf Funktionen und Daten:

Die Nutzung unserer Applikation oder ihrer Funktionalit√§ten kann Berechtigungen der Nutzer f√ľr Zugriff auf bestimmten Funktionen der verwendeten Ger√§te oder auf die, auf den Ger√§ten gespeicherten oder mit Hilfe der Ger√§te zug√§nglichen Daten voraussetzen. Standardm√§√üig m√ľssen diese Berechtigungen von den Nutzern erteilt werden und k√∂nnen jederzeit in den Einstellungen der amV3ZWlsaWdlbg== R2Vyw6R0ZQ== d2lkZXJydWZlbg== d2VyZGVuLg== RGFz Z2VuYXVl VmVyZmFocmVu enVy S29udHJvbGxl ZGVy QXBwLUJlcmVjaHRpZ3VuZ2Vu a2Fubg== dm9t R2Vyw6R0 dW5k ZGVy U29mdHdhcmU= ZGVy TnV0emVybg== YWJow6RuZ2ln c2Vpbi4= QmVp RXJsw6R1dGVydW5nc2JlZGFyZg== a8O2bm5lbg== c2ljaA== TnV0emVy YW4= dW5z d2VuZGVuLg== V2ly d2Vpc2Vu ZGFyYXVm aGluLA== ZGFzcw== ZGll VmVyc2FndW5n b2Rlcg== V2lkZXJydWY= ZGVy amV3ZWlsaWdlbg== QmVyZWNodGlndW5nZW4= ZGll RnVua3Rpb25zZsOkaGlna2VpdA== dW5zZXJl QXBwbGlrYXRpb24= YmVlaW5mbHVzc2Vu a2Fubi4=

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Registrierung, Anmeldung und Nutzerkonto

Nutzer k√∂nnen ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden den Nutzern die erforderlichen Pflichtangaben mitgeteilt und zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos auf Grundlage vertraglicher Pflichterf√ľllung verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten geh√∂ren insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mail-Adresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden f√ľr die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer k√∂nnen √ľber Vorg√§nge, die f√ľr deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische √Ąnderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gek√ľndigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gel√∂scht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter K√ľndigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, s√§mtliche w√§hrend der Vertragsdauer gespeicherte Daten des Nutzers unwiederbringlich zu l√∂schen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen als auch jener der Nutzer an einem Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grunds√§tzlich nicht, es sei denn, sie ist zur Verfolgung unserer Anspr√ľche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung.

Online-Forum: Die Teilnahme am Forum setzt eine Registrierung voraus, bei der, vorbehaltlich anderer Angaben im Registrierungsformular, ein oder Ihr Name, ein Kennwort und die E-Mail-Adresse, an welche die Zugangsdaten versendet werden, angegeben werden m√ľssen. Aus Gr√ľnden der Sicherheit sollte das Kennwort dem Stand der Technik entsprechen, also kompliziert sein (hierauf werden Nutzer notfalls im Rahmen der Registrierung hingewiesen) und nicht an anderer Stelle verwendet werden. Die Beitr√§ge im Forum sind f√ľr die √Ėffentlichkeit sichtbar, es sei denn, deren Sichtbarkeit ist auf bestimmte Mitglieder oder Mitgliedergruppen beschr√§nkt. Die Beitr√§ge der Verfasser werden mit deren Namen, sofern registriert oder angegeben, dem Zeitpunkt und dem Eintragsinhalt gespeichert. Bei Anmeldungen und beim Verfassen von Eintr√§gen werden ferner die IP-Adressen der Nutzer gespeichert, falls die Eintr√§ge einen unzul√§ssigen Inhalt aufweisen sollten und die IP-Adressen der Rechtsverfolgung dienen k√∂nnten. Der Verantwortliche beh√§lt sich vor, die Anmeldungen und Eintr√§ge auf Grundlage einer sachgerechten Abw√§gung zu l√∂schen.

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung bietet eine zus√§tzliche Sicherheitsebene f√ľr Ihr Benutzerkonto und stellt sicher, dass nur Sie auf Ihr Konto zugreifen k√∂nnen, auch, wenn jemand anderes Ihr Passwort kennt.

Zu diesem Zweck m√ľssen Sie zus√§tzlich zu Ihrem Passwort eine weitere Authentifizierungsma√ünahme durchf√ľhren (z.B. einen an ein mobiles Ger√§t gesandten Code eingeben). Wir werden Sie √ľber das von uns eingesetzte Verfahren informieren.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Sicherheitsma√ünahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Single-Sign-On-Anmeldung

Als “Single-Sign-On‚Äú oder “Single-Sign-On-Anmeldung bzw. “-Authentifizierung‚Äú werden Verfahren bezeichnet, die es Nutzern erlauben, sich mit Hilfe eines Nutzerkontos bei einem Anbieter von Single-Sign-On-Verfahren (z.B. einem sozialen Netzwerk), auch bei unserem Onlineangebot, anzumelden. Voraussetzung der Single-Sign-On-Authentifizierung ist, dass die Nutzer bei dem jeweiligen Single-Sign-On-Anbieter registriert sind und die erforderlichen Zugangsdaten in dem daf√ľr vorgesehenen Onlineformular eingeben, bzw. schon bei dem Single-Sign-On-Anbieter angemeldet sind und die Single-Sign-On-Anmeldung via Schaltfl√§che best√§tigen.

Die Authentifizierung erfolgt direkt bei dem jeweiligen Single-Sign-On-Anbieter. Im Rahmen einer solchen Authentifizierung erhalten wir eine Nutzer-ID mit der Information, dass der Nutzer unter dieser Nutzer-ID beim jeweiligen Single-Sign-On-Anbieter eingeloggt ist und eine f√ľr uns f√ľr andere Zwecke nicht weiter nutzbare ID (sog “User Handle‚Äú). Ob uns zus√§tzliche Daten √ľbermittelt werden, h√§ngt allein von dem genutzten Single-Sign-On-Verfahren ab, von den gew√§hlten Datenfreigaben im Rahmen der Authentifizierung und zudem davon, welche Daten Nutzer in den Privatsph√§re- oder sonstigen Einstellungen des Nutzerkontos beim Single-Sign-On-Anbieter freigegeben haben. Es k√∂nnen je nach Single-Sign-On-Anbieter und der Wahl der Nutzer verschiedene Daten sein, in der Regel sind es die E-Mail-Adresse und der Benutzername. Das im Rahmen des Single-Sign-On-Verfahrens eingegebene Passwort bei dem Single-Sign-On-Anbieter ist f√ľr uns weder einsehbar, noch wird es von uns gespeichert.

Die Nutzer werden gebeten, zu beachten, dass deren bei uns gespeicherte Angaben automatisch mit ihrem Nutzerkonto beim Single-Sign-On-Anbieter abgeglichen werden k√∂nnen, dies jedoch nicht immer m√∂glich ist oder tats√§chlich erfolgt. √Ąndern sich z.B. die E-Mail-Adressen der Nutzer, m√ľssen sie diese manuell in ihrem Nutzerkonto bei uns √§ndern.

Die Single-Sign-On-Anmeldung k√∂nnen wir, sofern mit den Nutzern vereinbart, im Rahmen der oder vor der Vertragserf√ľllung einsetzen, soweit die Nutzer darum gebeten wurden, im Rahmen einer Einwilligung verarbeiten und setzen sie ansonsten auf Grundlage der berechtigten Interessen unsererseits und der Interessen der Nutzer an einem effektiven und sicheren Anmeldesystem ein.

Sollten Nutzer sich einmal entscheiden, die Verkn√ľpfung ihres Nutzerkontos beim Single-Sign-On-Anbieter nicht mehr f√ľr das Single-Sign-On-Verfahren nutzen zu wollen, m√ľssen sie diese Verbindung innerhalb ihres Nutzerkontos beim Single-Sign-On-Anbieter aufheben. M√∂chten Nutzer deren Daten bei uns l√∂schen, m√ľssen sie ihre Registrierung bei uns k√ľndigen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Anmeldeverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Blogs und Publikationsmedien

Wir nutzen Blogs oder vergleichbare Mittel der Onlinekommunikation und Publikation (nachfolgend “Publikationsmedium”). Die Daten der Leser werden f√ľr die Zwecke des Publikationsmediums nur insoweit verarbeitet, als es f√ľr dessen Darstellung und die Kommunikation zwischen Autoren und Lesern oder aus Gr√ľnden der Sicherheit erforderlich ist. Im √úbrigen verweisen wir auf die Informationen zur Verarbeitung der Besucher unseres Publikationsmediums im Rahmen dieser Datenschutzhinweise.

Kommentare und Beitr√§ge: Wenn Nutzer Kommentare oder sonstige Beitr√§ge hinterlassen, k√∂nnen ihre IP-Adressen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gespeichert werden. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beitr√§gen widerrechtliche Inhalte hinterl√§sst (Beleidigungen, verbotene politische Propaganda etc.). In diesem Fall k√∂nnen wir selbst f√ľr den Kommentar oder Beitrag belangt werden und sind daher an der Identit√§t des Verfassers interessiert.

Des Weiteren behalten wir uns vor, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen die Angaben der Nutzer zwecks Spamerkennung zu verarbeiten.

Auf derselben Rechtsgrundlage behalten wir uns vor, im Fall von Umfragen die IP-Adressen der Nutzer f√ľr deren Dauer zu speichern und Cookies zu verwenden, um Mehrfachabstimmungen zu vermeiden.

Die im Rahmen der Kommentare und Beiträge mitgeteilten Informationen zur Person, etwaige Kontakt- sowie Webseiteninformationen als auch die inhaltlichen Angaben werden von uns bis zum Widerspruch der Nutzer dauerhaft gespeichert.

Kommentarabonnements: Die Nachfolgekommentare k√∂nnen von Nutzern mit deren Einwilligung abonniert werden. Die Nutzer erhalten eine Best√§tigungsemail, um zu √ľberpr√ľfen, ob sie der Inhaber der eingegebenen Emailadresse sind. Nutzer k√∂nnen laufende Kommentarabonnements jederzeit abbestellen. Die Best√§tigungsemail wird Hinweise zu den Widerrufsm√∂glichkeiten enthalten. F√ľr die Zwecke des Nachweises der Einwilligung der Nutzer speichern wir den Anmeldezeitpunkt nebst der IP-Adresse der Nutzer und l√∂schen diese Informationen, wenn Nutzer sich von dem Abonnement abmelden.

Sie k√∂nnen den Empfang unseres Abonnements jederzeit k√ľndigen, d.h., Ihre Einwilligungen widerrufen. Wir k√∂nnen die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie l√∂schen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu k√∂nnen. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer m√∂glichen Abwehr von Anspr√ľchen beschr√§nkt. Ein individueller L√∂schungsantrag ist jederzeit m√∂glich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung best√§tigt wird.

Abruf von WordPress-Emojis und -Smilies: Innerhalb unseres WordPress-Blogs werden zu Zwecken der effizienten Einbindung von Inhaltselementen grafische Emojis (bzw. Smilies), d.h., kleine grafische Dateien, die Gef√ľhle ausdr√ľcken, eingesetzt, bezogen von externen Servern. Die Anbieter der Server erheben die IP-Adressen der Nutzer. Dies ist notwendig, damit die Emoji-Dateien an die Browser der Nutzer √ľbermittelt werden k√∂nnen.

Akismet Anti-Spam-Pr√ľfung: Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen den Dienst “Akismet‚Äú. Mit Hilfe von Akismet werden Kommentare echter Menschen von Spam-Kommentaren unterschieden. Dazu werden alle Kommentarangaben an einen Server in den USA verschickt, wo sie analysiert und f√ľr Vergleichszwecke vier Tage lang gespeichert werden. Ist ein Kommentar als Spam eingestuft worden, werden die Daten √ľber diese Zeit hinaus gespeichert. Zu diesen Angaben geh√∂ren der eingegebene Name, die E-Mailadresse, die IP-Adresse, der Kommentarinhalt, der Referrer, Angaben zum verwendeten Browser sowie zum Computersystem und die Zeit des Eintrags.

Die Nutzer können gerne Pseudonyme nutzen oder auf die Eingabe des Namens oder der Emailadresse verzichten. Sie können die Übertragung der Daten komplett verhindern, indem sie unser Kommentarsystem nicht nutzen. Das wäre schade, aber leider sehen wir keine Alternativen, die ebenso effektiv funktionieren.

DISQUS-Kommentarfunktion: Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten, sicheren und nutzerfreundlichen Kommentarverwaltung den Kommentardienst DISQUS ein.

Zur Nutzung der DISQUS Kommentarfunktion k√∂nnen Nutzer sich √ľber ein eigenes DISQUS-Nutzer-Konto oder ein bestehendes Social-Media-Konto (z.B. OpenID, Facebook, Twitter oder Google) anmelden. Die Anmeldedaten der Nutzer werden durch DISQUS von den Plattformen bezogen. Es ist ebenfalls m√∂glich, die DISQUS-Kommentarfunktion als Gast, ohne Erstellung oder Verwendung eines Nutzerkontos bei DISQUS oder einem der angegebenen Social-Media-Anbieter, zu nutzen.

Wir betten lediglich DISQUS mit seinen Funktionen in unsere Webseite ein, wobei wir auf die Kommentare der Nutzer Einfluss nehmen k√∂nnen. Die Nutzer treten jedoch in eine unmittelbare Vertragsbeziehung mit DISQUS ein, in deren Rahmen DISQUS die Kommentare der Nutzer verarbeitet und ein Ansprechpartner f√ľr eine etwaige L√∂schung der Daten der Nutzer ist. Wir verweisen auf die Datenschutzerkl√§rung von DISQUS und weisen die Nutzer ebenfalls darauf hin, dass sie davon ausgehen k√∂nnen, dass DISQUS neben dem Kommentarinhalt auch deren IP-Adresse und den Zeitpunkt des Kommentars speichert. Ebenfalls k√∂nnen Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert und zur Darstellung von Werbung genutzt werden.

Profilbilder von Gravatar: Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes und insbesondere im Blog den Dienst Gravatar ein.

Gravatar ist ein Dienst, bei dem sich Nutzer anmelden und Profilbilder und ihre E-Mail-Adressen hinterlegen k√∂nnen. Wenn Nutzer mit der jeweiligen E-Mail-Adresse auf anderen Onlinepr√§senzen (vor allem in Blogs) Beitr√§ge oder Kommentare hinterlassen, k√∂nnen deren Profilbilder neben den Beitr√§gen oder Kommentaren dargestellt werden. Hierzu wird die von den Nutzern mitgeteilte E-Mail-Adresse an Gravatar zwecks Pr√ľfung, ob zu ihr ein Profil gespeichert ist, verschl√ľsselt √ľbermittelt. Dies ist der einzige Zweck der √úbermittlung der E-Mail-Adresse. Sie wird nicht f√ľr andere Zwecke verwendet, sondern danach gel√∂scht.

Die Nutzung von Gravatar erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, da wir mit Hilfe von Gravatar den Beitrags- und Kommentarverfassern die Möglichkeit bieten, ihre Beiträge mit einem Profilbild zu personalisieren.

Durch die Anzeige der Bilder bringt Gravatar die IP-Adresse der Nutzer in Erfahrung, da dies f√ľr eine Kommunikation zwischen einem Browser und einem Onlineservice notwendig ist.

Wenn Nutzer nicht m√∂chten, dass ein mit ihrer E-Mail-Adresse bei Gravatar verkn√ľpftes Benutzerbild in den Kommentaren erscheint, sollten sie zum Kommentieren eine E-Mail-Adresse nutzen, welche nicht bei Gravatar hinterlegt ist. Wir weisen ferner darauf hin, dass es auch m√∂glich ist eine anonyme oder gar keine E-Mail-Adresse zu verwenden, falls die Nutzer nicht w√ľnschen, dass die eigene E-Mail-Adresse an Gravatar √ľbersendet wird. Nutzer k√∂nnen die √úbertragung der Daten komplett verhindern, indem sie unser Kommentarsystem nicht nutzen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular), Sicherheitsma√ünahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen, Kontaktanfragen und Kommunikation, Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit, Servermonitoring und Fehlererkennung, Firewall.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Schutz lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. d. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Kontaktaufnahme

Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via soziale Medien) werden die Angaben der anfragenden Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und etwaiger angefragter Maßnahmen erforderlich ist.

Die Beantwortung der Kontaktanfragen im Rahmen von vertraglichen oder vorvertraglichen Beziehungen erfolgt zur Erf√ľllung unserer vertraglichen Pflichten oder zur Beantwortung von (vor)vertraglichen Anfragen und im √úbrigen auf Grundlage der berechtigten Interessen an der Beantwortung der Anfragen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Wahrnehmung √∂ffentlicher Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Kommunikation via Messenger

Wir setzen zu Zwecken der Kommunikation Messenger ein und bitten daher darum, die nachfolgenden Hinweise zur Funktionsf√§higkeit der Messenger, zur Verschl√ľsselung, zur Nutzung der Metadaten der Kommunikation und zu Ihren Widerspruchsm√∂glichkeiten zu beachten.

Sie können uns auch auf alternativen Wegen, z.B. via Telefon oder E-Mail, kontaktieren. Bitte nutzen Sie die Ihnen mitgeteilten Kontaktmöglichkeiten oder die innerhalb unseres Onlineangebotes angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

Im Fall einer Ende-zu-Ende-Verschl√ľsselung von Inhalten (d.h., der Inhalt Ihrer Nachricht und Anh√§nge) weisen wir darauf hin, dass die Kommunikationsinhalte (d.h., der Inhalt der Nachricht und angeh√§ngte Bilder) von Ende zu Ende verschl√ľsselt werden. Das bedeutet, dass der Inhalt der Nachrichten nicht einsehbar ist, nicht einmal durch die Messenger-Anbieter selbst. Sie sollten immer eine aktuelle Version der Messenger mit aktivierter Verschl√ľsselung nutzen, damit die Verschl√ľsselung der Nachrichteninhalte sichergestellt ist.

Wir weisen unsere Kommunikationspartner jedoch zusätzlich darauf hin, dass die Anbieter der Messenger zwar nicht den Inhalt einsehen, aber in Erfahrung bringen können, dass und wann Kommunikationspartner mit uns kommunizieren sowie technische Informationen zum verwendeten Gerät der Kommunikationspartner und je nach Einstellungen ihres Gerätes auch Standortinformationen (sogenannte Metadaten) verarbeitet werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir Kommunikationspartner vor der Kommunikation mit ihnen via Messenger um eine Erlaubnis bitten, ist die Rechtsgrundlage unserer Verarbeitung ihrer Daten deren Einwilligung. Im √úbrigen, falls wir nicht um eine Einwilligung bitten und sie z.B. von sich aus Kontakt mit uns aufnehmen, nutzen wir Messenger im Verh√§ltnis zu unseren Vertragspartnern sowie im Rahmen der Vertragsanbahnung als eine vertragliche Ma√ünahme und im Fall anderer Interessenten und Kommunikationspartner auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer schnellen und effizienten Kommunikation und Erf√ľllung der Bed√ľrfnisse unser Kommunikationspartner an der Kommunikation via Messenger. Ferner weisen wir Sie darauf hin, dass wir die uns mitgeteilten Kontaktdaten ohne Ihre Einwilligung nicht erstmalig an die Messenger √ľbermitteln.

Widerruf, Widerspruch und L√∂schung: Sie k√∂nnen jederzeit eine erteilte Einwilligung widerrufen und der Kommunikation mit uns via Messenger jederzeit widersprechen. Im Fall der Kommunikation via Messenger l√∂schen wir die Nachrichten entsprechend unseren generellen L√∂schrichtlinien (d.h. z.B., wie oben beschrieben, nach Ende vertraglicher Beziehungen, im Kontext von Archivierungsvorgaben etc.) und sonst, sobald wir davon ausgehen k√∂nnen, etwaige Ausk√ľnfte der Kommunikationspartner beantwortet zu haben, wenn kein R√ľckbezug auf eine vorhergehende Konversation zu erwarten ist und der L√∂schung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Vorbehalt des Verweises auf andere Kommunikationswege: Zum Abschluss m√∂chten wir darauf hinweisen, dass wir uns aus Gr√ľnden Ihrer Sicherheit vorbehalten, Anfragen √ľber Messenger nicht zu beantworten. Das ist der Fall, wenn z.B. Vertragsinterna besonderer Geheimhaltung bed√ľrfen oder eine Antwort √ľber Messenger den formellen Anspr√ľchen nicht gen√ľgt. In solchen F√§llen verweisen wir Sie auf ad√§quatere Kommunikationswege.

Mastodon-Instanz: Wir bieten eine sogenannte Instanz, also einen Server an, mittels dessen Teilnehmer des Mastodon-Netzwerks kommunizieren k√∂nnen. Wir weisen darauf hin, dass wir die Metadaten, d.h., die Kommunikationspartner, den Zeitpunkt der Kommunikation und die IP-Adressen, soweit dies zum Betrieb der Instanz, zur Durchf√ľhrung der Nachrichten√ľbermittlung und zur Gew√§hrleistung der Sicherheit erforderlich ist, im Rahmen der Erbringung unser vertraglichen Pflichten verarbeiten.

Vorbehaltlich anderweitiger Einstellungen sollten Mastodon-Nutzer davon ausgehen, dass deren Nachrichten und die Personen, denen sie folgen, √∂ffentlich sind. Dies gilt nicht f√ľr Direktnachrichten, die zwischen den Mastodon-Nutzern gesendet werden. Alle Nachrichten sind im Klartext (d.h., nicht Ende zu Ende verschl√ľsselt) auf unserem Server gespeichert und werden nur zur Ausf√ľhrung der Mastodon-Instanz verarbeitet. In diesem Zusammenhang erhalten die Administratoren der Instanz Einsicht in die folgenden Angaben zu jeweiligen Konten: Profilname, Anzeigename, Berechtigungsstufe auf der Instanz, hinterlegte E-Mail-Adresse, letzte IP-Adresse bei Aufruf der Instanz, Zeitpunkt des letzten Zugriffs auf die Instanz und die Gr√∂√üe der Dateianh√§nge.

Es werden Cookies von einer Dauer von einem Jahr gespeichert, um die Nutzer der Instanz automatisch wiedererkennen zu können.

Ferner bitten wir, zu beachten, dass wir nur f√ľr die unsere, nicht aber f√ľr andere Mastodon-Instanzen verantwortlich sind.

Skype: Die Ende-zu-Ende-Verschl√ľsselung von Skype setzt deren Aktivierung voraus (sofern sie nicht standardm√§√üig aktiviert sein sollte).

  • Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Chatbots und Chatfunktionen

Wir bieten als Kommunikationsm√∂glichkeit Online-Chats und Chatbot-Funktionen an (zusammen als “Chat-Dienste” bezeichnet). Bei einem Chat handelt es sich um eine mit gewisser Zeitn√§he gef√ľhrte Online-Unterhaltung. Bei einem Chatbot handelt es sich um eine Software, die Fragen der Nutzer beantwortet oder sie √ľber Nachrichten informiert. Wenn Sie unsere Chat-Funktionen nutzen, k√∂nnen wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Falls Sie unsere Chat-Dienste innerhalb einer Online-Plattform nutzen, wird zus√§tzlich Ihre Identifikationsnummer innerhalb der jeweiligen Plattform gespeichert. Wir k√∂nnen zudem Informationen dar√ľber erheben, welche Nutzer wann mit unseren Chat-Diensten interagieren. Ferner speichern wir den Inhalt Ihrer Konversationen √ľber die Chat-Dienste und protokollieren Registrierungs- und Einwilligungsvorg√§nge, um diese nach gesetzlichen Vorgaben nachweisen zu k√∂nnen.

Wir weisen Nutzer darauf hin, dass der jeweilige Plattformanbieter in Erfahrung bringen kann, dass und wann Nutzer mit unseren Chat-Diensten kommunizieren sowie technische Informationen zum verwendeten Ger√§t der Nutzer und je nach Einstellungen ihres Ger√§tes auch Standortinformationen (sogenannte Metadaten) zu Zwecken der Optimierung der jeweiligen Dienste und Zwecken der Sicherheit erheben kann. Ebenfalls k√∂nnten die Metadaten der Kommunikation via Chat-Diensten (d.h. z.B., die Information, wer mit wem kommuniziert hat) durch die jeweiligen Plattformanbieter nach Ma√ügabe ihrer Bestimmungen, auf die wir zwecks weiterer Information verweisen, f√ľr Zwecke des Marketings oder zur Anzeige auf Nutzer zugeschnittener Werbung verwendet werden.

Sofern Nutzer sich gegen√ľber einem Chatbot bereiterkl√§ren, Informationen mit regelm√§√üigen Nachrichten zu aktivieren, steht ihnen jederzeit die M√∂glichkeit zur Verf√ľgung, die Informationen f√ľr die Zukunft abzubestellen. Der Chatbot weist Nutzer darauf hin, wie und mit welchen Begriffen sie die Nachrichten abbestellen k√∂nnen. Mit dem Abbestellen der Chatbotnachrichten werden Daten der Nutzer aus dem Verzeichnis der Nachrichtenempf√§nger gel√∂scht.

Die vorgenannten Angaben nutzen wir, um unsere Chat-Dienste zu betreiben, z.B., um Nutzer pers√∂nlich anzusprechen, um ihre Anfragen zu beantworten, etwaige angeforderte Inhalte zu √ľbermitteln und auch, um unsere Chat-Dienste zu verbessern (z.B., um Chatbots Antworten auf h√§ufig gestellte Fragen “beizubringen‚Äú oder unbeantwortete Anfragen zu erkennen).

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Wir setzen die Chat-Dienste auf Grundlage einer Einwilligung ein, wenn wir zuvor eine Erlaubnis der Nutzer in die Verarbeitung ihrer Daten im Rahmen unserer Chat-Dienste eingeholt haben (dies gilt f√ľr die F√§lle, in denen Nutzer um eine Einwilligung gebeten werden, z.B., damit ein Chatbot ihnen regelm√§√üig Nachrichten zusendet). Sofern wir Chat-Dienste einsetzen, um Anfragen der Nutzer zu unseren Leistungen oder unserem Unternehmen zu beantworten, erfolgt dies zur vertraglichen und vorvertraglichen Kommunikation. Im √úbrigen setzen wir Chat-Dienste auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer Optimierung der Chat-Dienste, ihrer Betriebswirtschaftlichkeit sowie einer Steigerung der positiven Nutzererfahrung ein.

Widerruf, Widerspruch und Löschung: Sie können jederzeit eine erteilte Einwilligung widerrufen oder der Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen unserer Chat-Dienste widersprechen.

  • Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Besuchsaktionsauswertung, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Konversionsmessung (Messung der Effektivit√§t von Marketingma√ünahmen).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Push-Nachrichten

Mit der Zustimmung der Nutzer, k√∂nnen wir den Nutzern so genannte “Push-Benachrichtigungen” zusenden. Dabei handelt es sich um Nachrichten, die auf den Bildschirmen, Endger√§ten oder in Browsern der Nutzer angezeigt werden, auch wenn unser Onlinedienst gerade nicht aktiv genutzt wird.

Um sich f√ľr die Push-Nachrichten anzumelden, m√ľssen Nutzer die Abfrage ihres Browsers bzw. Endger√§tes zum Erhalt der Push-Nachrichten best√§tigen. Dieser Zustimmungsprozess wird dokumentiert und gespeichert. Die Speicherung ist erforderlich, um zu erkennen, ob Nutzer dem Empfang der Push-Nachrichten zugestimmt haben sowie dW0= ZGll WnVzdGltbXVuZw== bmFjaHdlaXNlbg== enU= a8O2bm5lbi4= WnU= ZGllc2Vu WndlY2tlbg== d2lyZA== ZWlu cHNldWRvbnltZXI= SWRlbnRpZmlrYXRvcg== ZGVz QnJvd3NlcnM= KHNvZy4= IlB1c2gtVG9rZW4iKQ== b2Rlcg== ZGll R2Vyw6R0ZS1JRA== ZWluZXM= RW5kZ2Vyw6R0ZXM= Z2VzcGVpY2hlcnQuCgpEaWU= UHVzaC1OYWNocmljaHRlbg== a8O2bm5lbg== enVt ZWluZW4= ZsO8cg== ZGll RXJmw7xsbHVuZw== dm9u dmVydHJhZ2xpY2hlbg== UGZsaWNodGVu ZXJmb3JkZXJsaWNo c2Vpbg== KHou Qi4= ZsO8cg== ZGll TnV0enVuZw== dW5zZXJlcw== T25saW5lYW5nZWJvdGVz cmVsZXZhbnRl dGVjaG5pc2NoZQ== dW5k b3JnYW5pc2F0b3Jpc2NoZQ== SW5mb3JtYXRpb25lbik= dW5k d2VyZGVu YW5zb25zdGVuLA== c29mZXJu bmljaHQ= bmFjaGZvbGdlbmQ= c3BlemllbGw= Z2VuYW5udCw= YXVm R3J1bmRsYWdl ZWluZXI= RWlud2lsbGlndW5n ZGVy TnV0emVy dmVyc2VuZGV0Lg== TnV0emVy a8O2bm5lbg== ZGVu RW1wZmFuZw== ZGVy UHVzaC1OYWNocmljaHRlbg== amVkZXJ6ZWl0 bWl0 SGlsZmU= ZGVy QmVuYWNocmljaHRpZ3VuZ3NlaW5zdGVsbHVuZ2Vu aWhyZXI= amV3ZWlsaWdlbg== QnJvd3Nlciw= Ynp3Lg== RW5kZ2Vyw6R0ZQ== w6RuZGVybi4K

  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Videokonferenzen, Onlinemeetings, Webinare und Bildschirm-Sharing

Wir setzen Plattformen und Anwendungen anderer Anbieter (nachfolgend bezeichnet als ‚ÄúDrittanbieter‚ÄĚ) zu Zwecken der Durchf√ľhrung von Video und Audio-Konferenzen, Webinaren und sonstigen Arten von Video und Audio-Meetings ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen werden Daten der Kommunikationsteilnehmer verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind. Zu diesen Daten können insbesondere Anmelde- und Kontaktdaten, visuelle sowie stimmliche Beiträge sowie Eingaben in Chats und geteilte Bildschirminhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, Geschäfts- oder anderen Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter, bzw. deren Software oder Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, Serviceoptimierung oder Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter oder bestimmter Funktionen bitten (z. B. Einverständnis mit einer Aufzeichnung von Gesprächen), ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Kommunikation mit unseren unser Kommunikationspartnern verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie zusätzlich auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung verweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Vertragliche Leistungen und Service, Kontaktanfragen und Kommunikation, B√ľro- und Organisationsverfahren, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Musik und Podcasts

Wir nutzen Hosting- und Analyse-Angebote von Dienstanbieter, um unsere Audio-Inhalte zum Anhören bzw. zum Download anzubieten und statistische Informationen zum Abruf der Audio-Inhalte zu erhalten.

Podlove: Sowohl der Podlove Subscribe Button als auch der Podlove Web Player werden von keycdn.com (keycdn GDPR-Stellungnahme) ausgeliefert. Der Podlove Publisher erfasst Downloadstatistiken. IP-Adressen werden benutzt, um die geographische Verortung zu sch√§tzen (Stadt / Land). Sie werden kurzzeitig (bis zu 48 Stunden) als Teil einer Request-ID gespeichert. Das ist notwendig, damit der/die Podcast-Betreiber/in die Tragf√§higkeit seiner/ihrer Bem√ľhungen nachvollziehen kann. Um realistische Downloadzahlen ermitteln zu k√∂nnen, muss das System einen erneuten Zugriff auf die gleiche Datei vom selben Nutzer erkennen k√∂nnen. Der einzig verl√§ssliche Weg, dies zu erreichen, ist, die IP-Adresse zusammen mit dem User-Agent zu betrachten. Eine anonymisierte IP-Adresse zu benutzen, ist nicht m√∂glich, da dies zu falschen Ergebnissen f√ľhren w√ľrde. Ein Zugriff auf die gleiche Datei vom selben Nutzer an verschiedenen Tagen kann als separater Download betrachtet werden. Darum gen√ľgt es, IP-Adressen lediglich f√ľr bis zu 48 Stunden vorzuhalten. Nach 48 Stunden werden Request-IDs anonymisiert. Dadurch ist es unm√∂glich, die urspr√ľnglich enthaltene IP-Adresse wiederherzustellen. Der User-Agent des genutzten Browsers wird auch gespeichert.

Die Podcasts-Downloads k√∂nnen √ľber https://bitlove.org/ via BitTorrent bereitgestellt werden, wobei von Ihrem Browser eine direkte Verbindung zu Servern von Bitlove hergestellt wird.

Ebenso k√∂nnen Schaltfl√§chen des Micropayment-Dienstes “Flattr‚Äú, Flattr AB, Box 4111, 203 12 Malm√∂, Schweden, eingebunden werden, wobei von Ihrem Browser eine direkte Verbindung zu Servern von Flattr hergestellt wird. Sofern Sie bei Flattr ein Konto angelegt haben, mit dem Sie gleichzeitig eingeloggt sind, erh√§lt Flattr die Information, dass Sie die jeweilige Seite unseres Onlineangebots besucht haben. Sofern Sie ein Flattr-Konto besitzen, eingeloggt sind und mit der Schaltfl√§che interagieren, werden Informationen dar√ľber an Flattr √ľbermittelt und nach den dort geltenden Richtlinien dort zu Abrechnungszwecken gespeichert. Auch, wenn Sie nicht eingeloggt sind, k√∂nnen ggf. Nutzungsdaten erhoben und gespeichert werden. Wie Ihre Daten genau verarbeitet werden, wenn Sie die Flattr-Schaltfl√§che anklicken, erfahren Sie unter flattr.com/privacy.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Besuchsaktionsauswertung, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungsverfahren setzt voraus, dass Bewerber uns die f√ľr deren Beurteilung und Auswahl erforderlichen Daten mitteilen. Welche Informationen erforderlich sind, ergibt sich aus der Stellenbeschreibung oder im Fall von Onlineformularen aus den dortigen Angaben.

Grunds√§tzlich geh√∂ren zu den erforderlichen Angaben, die Informationen zur Person, wie der Name, die Adresse, eine Kontaktm√∂glichkeit sowie die Nachweise √ľber die f√ľr eine Stelle notwendigen Qualifikationen. Auf Anfragen teilen wir zus√§tzlich gerne mit, welche Angaben ben√∂tigt werden.

Sofern zur Verf√ľgung gestellt, k√∂nnen uns Bewerber ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars √ľbermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschl√ľsselt an uns √ľbertragen. Ebenfalls k√∂nnen Bewerber uns ihre Bewerbungen via E-Mail √ľbermitteln. Hierbei bitten wir jedoch zu beachten, dass E-Mails im Internet grunds√§tzlich nicht verschl√ľsselt versendet werden. Im Regelfall werden E-Mails zwar auf dem Transportweg verschl√ľsselt, aber nicht auf den Servern von denen sie abgesendet und empfangen werden. Wir k√∂nnen daher f√ľr den √úbertragungsweg der Bewerbung zwischen dem QWJzZW5kZXI= dW5k ZGVt RW1wZmFuZw== YXVm dW5zZXJlbQ== U2VydmVy a2VpbmU= VmVyYW50d29ydHVuZw== w7xiZXJuZWhtZW4u CgpGw7xy WndlY2tl ZGVy QmV3ZXJiZXJzdWNoZSw= RWlucmVpY2h1bmc= dm9u QmV3ZXJidW5nZW4= dW5k QXVzd2FobA== dm9u QmV3ZXJiZXJu a8O2bm5lbg== d2ly dW50ZXI= QmVhY2h0dW5n ZGVy Z2VzZXR6bGljaGVu Vm9yZ2FiZW4s QmV3ZXJiZXJtYW5hZ2VtZW50LSw= Ynp3Lg== UmVjcnVpdG1lbnQtU29mdHdhcmU= dW5k UGxhdHRmb3JtZW4= dW5k TGVpc3R1bmdlbg== dm9u RHJpdHRhbmJpZXRlcm4= aW4= QW5zcHJ1Y2g= bmVobWVuLgoKQmV3ZXJiZXI= a8O2bm5lbg== dW5z Z2VybmU= enVy QXJ0 ZGVy RWlucmVpY2h1bmc= ZGVy QmV3ZXJidW5n a29udGFrdGllcmVu b2Rlcg== dW5z ZGll QmV3ZXJidW5n YXVm ZGVt UG9zdHdlZw== enV6dXNlbmRlbi4KCjxzdHJvbmc+VmVyYXJiZWl0dW5n YmVzb25kZXJlcg== S2F0ZWdvcmllbg== dm9u RGF0ZW46PC9zdHJvbmc+ U293ZWl0 aW0= UmFobWVu ZGVz QmV3ZXJidW5nc3ZlcmZhaHJlbnM= YmVzb25kZXJl S2F0ZWdvcmllbg== dm9u cGVyc29uZW5iZXpvZ2VuZW4= RGF0ZW4= aW0= U2lubmU= ZGVz QXJ0Lg== OQ== QWJzLg== MQ== RFNHVk8= KHouQi4= R2VzdW5kaGVpdHNkYXRlbiw= d2ll ei5CLg== U2Nod2VyYmVoaW5kZXJ0ZW5laWdlbnNjaGFmdA== b2Rlcg== ZXRobmlzY2hl SGVya3VuZnQp YmVp QmV3ZXJiZXJu YW5nZWZyYWd0 d2VyZGVuLA== ZGFtaXQ= ZGVy VmVyYW50d29ydGxpY2hl b2Rlcg== ZGll YmV0cm9mZmVuZQ== UGVyc29u ZGll aWht Ynp3Lg== aWhy YXVz ZGVt QXJiZWl0c3JlY2h0 dW5k ZGVt UmVjaHQ= ZGVy c296aWFsZW4= U2ljaGVyaGVpdA== dW5k ZGVz U296aWFsc2NodXR6ZXM= ZXJ3YWNoc2VuZGVu UmVjaHRl YXVzw7xiZW4= dW5k c2VpbmVu Ynp3Lg== aWhyZW4= ZGllc2JlesO8Z2xpY2hlbg== UGZsaWNodGVu bmFjaGtvbW1lbg== a2Fubiw= ZXJmb2xndA== ZGVyZW4= VmVyYXJiZWl0dW5n bmFjaA== QXJ0Lg== OQ== QWJzLg== Mg== bGl0Lg== Yi4= RFNHVk8s aW0= RmFsbA== ZGVz U2NodXR6ZXM= bGViZW5zd2ljaHRpZ2Vy SW50ZXJlc3Nlbg== ZGVy QmV3ZXJiZXI= b2Rlcg== YW5kZXJlcg== UGVyc29uZW4= Z2VtLg== QXJ0Lg== OQ== QWJzLg== Mg== bGl0Lg== Yy4= RFNHVk8= b2Rlcg== ZsO8cg== WndlY2tl ZGVy R2VzdW5kaGVpdHN2b3Jzb3JnZQ== b2Rlcg== ZGVy QXJiZWl0c21lZGl6aW4s ZsO8cg== ZGll QmV1cnRlaWx1bmc= ZGVy QXJiZWl0c2bDpGhpZ2tlaXQ= ZGVz QmVzY2jDpGZ0aWd0ZW4s ZsO8cg== ZGll bWVkaXppbmlzY2hl RGlhZ25vc3Rpayw= ZsO8cg== ZGll VmVyc29yZ3VuZw== b2Rlcg== QmVoYW5kbHVuZw== aW0= R2VzdW5kaGVpdHMt b2Rlcg== U296aWFsYmVyZWljaA== b2Rlcg== ZsO8cg== ZGll VmVyd2FsdHVuZw== dm9u U3lzdGVtZW4= dW5k RGllbnN0ZW4= aW0= R2VzdW5kaGVpdHMt b2Rlcg== U296aWFsYmVyZWljaA== Z2VtLg== QXJ0Lg== OQ== QWJzLg== Mg== bGl0Lg== aC4= RFNHVk8u SW0= RmFsbA== ZWluZXI= YXVm ZnJlaXdpbGxpZ2Vy RWlud2lsbGlndW5n YmVydWhlbmRlbg== TWl0dGVpbHVuZw== ZGVy YmVzb25kZXJlbg== S2F0ZWdvcmllbg== dm9u RGF0ZW4= ZXJmb2xndA== ZGVyZW4= VmVyYXJiZWl0dW5n YXVm R3J1bmRsYWdl dm9u QXJ0Lg== OQ== QWJzLg== Mg== bGl0Lg== YS4= RFNHVk8uCgo8c3Ryb25nPkzDtnNjaHVuZw== dm9u RGF0ZW46PC9zdHJvbmc+ RGll dm9u ZGVu QmV3ZXJiZXJu enVy VmVyZsO8Z3VuZw== Z2VzdGVsbHRlbg== RGF0ZW4= a8O2bm5lbg== aW0= RmFsbA== ZWluZXI= ZXJmb2xncmVpY2hlbg== QmV3ZXJidW5n ZsO8cg== ZGll WndlY2tl ZGVz QmVzY2jDpGZ0aWd1bmdzdmVyaMOkbHRuaXNzZXM= dm9u dW5z d2VpdGVydmVyYXJiZWl0ZXQ= d2VyZGVuLg== QW5kZXJuZmFsbHMs c29mZXJu ZGll QmV3ZXJidW5n YXVm ZWlu U3RlbGxlbmFuZ2Vib3Q= bmljaHQ= ZXJmb2xncmVpY2g= aXN0LA== d2VyZGVu ZGll RGF0ZW4= ZGVy QmV3ZXJiZXI= Z2Vsw7ZzY2h0Lg== RGll RGF0ZW4= ZGVy QmV3ZXJiZXI= d2VyZGVu ZWJlbmZhbGxz Z2Vsw7ZzY2h0LA== d2Vubg== ZWluZQ== QmV3ZXJidW5n enVyw7xja2dlem9nZW4= d2lyZCw= d296dQ== ZGll QmV3ZXJiZXI= amVkZXJ6ZWl0 YmVyZWNodGlndA== c2luZC4= RGll TMO2c2NodW5n ZXJmb2xndCw= dm9yYmVoYWx0bGljaA== ZWluZXM= YmVyZWNodGlndGVu V2lkZXJydWZz ZGVy QmV3ZXJiZXIs c3DDpHRlc3RlbnM= bmFjaA== ZGVt QWJsYXVm ZWluZXM= WmVpdHJhdW1z dm9u c2VjaHM= TW9uYXRlbiw= ZGFtaXQ= d2ly ZXR3YWlnZQ== QW5zY2hsdXNzZnJhZ2Vu enU= ZGVy QmV3ZXJidW5n YmVhbnR3b3J0ZW4= dW5k dW5zZXJlbg== TmFjaHdlaXNwZmxpY2h0ZW4= YXVz ZGVu Vm9yc2NocmlmdGVu enVy R2xlaWNoYmVoYW5kbHVuZw== dm9u QmV3ZXJiZXJu bmFjaGtvbW1lbg== a8O2bm5lbi4= UmVjaG51bmdlbg== w7xiZXI= ZXR3YWlnZQ== UmVpc2Vrb3N0ZW5lcnN0YXR0dW5n d2VyZGVu ZW50c3ByZWNoZW5k ZGVu c3RldWVycmVjaHRsaWNoZW4= Vm9yZ2FiZW4= YXJjaGl2aWVydC4KCjxzdHJvbmc+QXVmbmFobWU= aW4= ZWluZW4= QmV3ZXJiZXJwb29sOjwvc3Ryb25nPg== RGll QXVmbmFobWU= aW4= ZWluZW4= QmV3ZXJiZXItUG9vbCw= c29mZXJu YW5nZWJvdGVuLA== ZXJmb2xndA== YXVm R3J1bmRsYWdl ZWluZXI= RWlud2lsbGlndW5nLg== RGll QmV3ZXJiZXI= d2VyZGVu ZGFyw7xiZXI= YmVsZWhydCw= ZGFzcw== aWhyZQ== WnVzdGltbXVuZw== enVy QXVmbmFobWU= aW4= ZGVu VGFsZW50cG9vbA== ZnJlaXdpbGxpZw== aXN0LA== a2VpbmVu RWluZmx1c3M= YXVm ZGFz bGF1ZmVuZGU= QmV3ZXJidW5nc3ZlcmZhaHJlbg== aGF0 dW5k c2ll aWhyZQ== RWlud2lsbGlndW5n amVkZXJ6ZWl0 ZsO8cg== ZGll WnVrdW5mdA== d2lkZXJydWZlbg== a8O2bm5lbi4=

  • Verarbeitete Datenarten: Bewerberdaten (z.B. Angaben zur Person, Post- und Kontaktadressen, die zur Bewerbung geh√∂renden Unterlagen und die darin enthaltenen Informationen, wie z.B. Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse sowie weitere im Hinblick auf eine konkrete Stelle oder freiwillig von Bewerbern mitgeteilte Informationen zu deren Person oder Qualifikation).
  • Betroffene Personen: Bewerber.
  • Zwecke der Verarbeitung: Bewerbungsverfahren (Begr√ľndung und etwaige sp√§tere Durchf√ľhrung sowie m√∂gliche sp√§tere Beendigung des Besch√§ftigungsverh√§ltnisses.).
  • Rechtsgrundlagen: Art. 9 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Bewerbungsverfahren als vorvertragliches bzw. vertragliches Verh√§ltnis) (Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft) bei Bewerbern angefragt werden, damit der Verantwortliche oder die betroffene Person die ihm bzw. ihr aus dem Arbeitsrecht und dem Recht der sozialen Sicherheit und des Sozialschutzes erwachsenden Rechte aus√ľben und seinen bzw. ihren diesbez√ľglichen Pflichten nachkommen kann, erfolgt deren Verarbeitung nach Art. 9 Abs. 2 lit. b. DSGVO, im Fall des Schutzes lebenswichtiger Interessen der Bewerber oder anderer Personen gem. Art. 9 Abs. 2 lit. c. DSGVO oder f√ľr Zwecke der Gesundheitsvorsorge oder der Arbeitsmedizin, f√ľr die Beurteilung der Arbeitsf√§higkeit des Besch√§ftigten, f√ľr die medizinische Diagnostik, die Versorgung oder Behandlung im Gesundheits- oder Sozialbereich oder f√ľr die Verwaltung von Systemen und Diensten im Gesundheits- oder Sozialbereich gem. Art. 9 Abs. 2 lit. h. DSGVO. Im Fall einer auf freiwilliger Einwilligung beruhenden Mitteilung von besonderen Kategorien von Daten, erfolgt deren Verarbeitung auf Grundlage von Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO.).

Cloud-Dienste

Wir nutzen √ľber das Internet zug√§ngliche und auf den Servern ihrer Anbieter ausgef√ľhrte Softwaredienste (sogenannte “Cloud-Dienste”, auch bezeichnet als “Software as a Service”) f√ľr die folgenden Zwecke: Dokumentenspeicherung und Verwaltung, Kalenderverwaltung, E-Mail-Versand, Tabellenkalkulationen und Pr√§sentationen, Austausch von Dokumenten, Inhalten und Informationen mit bestimmten Empf√§ngern oder Ver√∂ffentlichung von Webseiten, Formularen oder sonstigen Inhalten und Informationen sowie Chats und Teilnahme an Audio- und Videokonferenzen.

In diesem Rahmen können personenbezogenen Daten verarbeitet und auf den Servern der Anbieter gespeichert werden, soweit diese Bestandteil von Kommunikationsvorgängen mit uns sind oder von uns sonst, wie im Rahmen dieser Datenschutzerklärung dargelegt, verarbeitet werden. Zu diesen Daten können insbesondere Stammdaten und Kontaktdaten der Nutzer, Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen Prozessen und deren Inhalte gehören. Die Anbieter der Cloud-Dienste verarbeiten ferner Nutzungsdaten und Metadaten, die von ihnen zu Sicherheitszwecken und zur Serviceoptimierung verwendet werden.

Sofern wir mit Hilfe der Cloud-Dienste f√ľr andere Nutzer oder √∂ffentlich zug√§ngliche Webseiten Formulare o.a. Dokumente und Inhalte bereitstellen, k√∂nnen die Anbieter Cookies auf den Ger√§ten der Nutzer f√ľr Zwecke der Webanalyse oder, um sich Einstellungen der Nutzer (z.B. im Fall der Mediensteuerung) zu merken, speichern.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir um eine Einwilligung in den Einsatz der Cloud-Dienste bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Cloud-Dienste in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h., Interesse an effizienten und sicheren Verwaltungs- und Kollaborationsprozessen) verarbeitet

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie).
  • Betroffene Personen: Kunden, Besch√§ftigte (z.B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter), Interessenten, Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: B√ľro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Newsletter und Breitenkommunikation

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen (nachfolgend “Newsletter‚Äú) nur mit der Einwilligung der Empf√§nger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie f√ľr die Einwilligung der Nutzer ma√ügeblich. Im √úbrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Um sich zu unseren Newslettern anzumelden, reicht es grunds√§tzlich aus, wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben. Wir k√∂nnen Sie jedoch bitten, einen Namen, zwecks pers√∂nlicher Ansprache im Newsletter, oder weitere Angaben, sofern diese f√ľr die Zwecke des Newsletters erforderlich sind, zu t√§tigen.

Double-Opt-In-Verfahren: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt grunds√§tzlich in einem sogenannte Double-Opt-In-Verfahren. D.h., Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Best√§tigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Best√§tigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mail-Adressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu k√∂nnen. Hierzu geh√∂rt die Speicherung des Anmelde- und des Best√§tigungszeitpunkts als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die √Ąnderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

L√∂schung und Einschr√§nkung der Verarbeitung: Wir k√∂nnen die ausgetragenen E-Mail-Adressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie l√∂schen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu k√∂nnen. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer m√∂glichen Abwehr von Anspr√ľchen beschr√§nkt. Ein individueller L√∂schungsantrag ist jederzeit m√∂glich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung best√§tigt wird. Im Fall von Pflichten zur dauerhaften Beachtung von Widerspr√ľchen behalten wir uns die Speicherung der E-Mail-Adresse alleine zu diesem Zweck in einer Sperrliste (sogenannte “Blacklist”) vor.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Nachweises seines ordnungsgemäßen Ablaufs. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, erfolgt dies auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einem effizienten und sicheren Versandsystem.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Der Versand der Newsletter erfolgt auf Grundlage einer Einwilligung der Empf√§nger oder, falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing, sofern und soweit diese gesetzlich, z.B. im Fall von Bestandskundenwerbung, erlaubt ist. Soweit wir einen Dienstleister mit dem Versand von E-Mails beauftragen, geschieht dies auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen. Das Registrierungsverfahren wird auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen aufgezeichnet, um nachzuweisen, dass es in √úbereinstimmung mit dem Gesetz durchgef√ľhrt wurde.

Inhalte: Informationen zu uns, unseren Leistungen, Aktionen und Angeboten.

Analyse und Erfolgsmessung: Die Newsletter enthalten einen sogenannte “web-beacon‚Äú, d.h., eine pixelgro√üe Datei, die beim √Ėffnen des Newsletters von unserem Server, bzw., sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zun√§chst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und der Zeitpunkt des Abrufs, erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung unseres Newsletters anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens auf Basis ihrer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Diese Analyse beinhaltet ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter ge√∂ffnet werden, wann sie ge√∂ffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen k√∂nnen aus technischen Gr√ľnden zwar den einzelnen Newsletterempf√§ngern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns vielmehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte an sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Die Auswertung des Newsletters und die Erfolgsmessung erfolgen, vorbehaltlich einer ausdr√ľcklichen Einwilligung der Nutzer, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen zu Zwecken des Einsatzes eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, welches sowohl unseren gesch√§ftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht m√∂glich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletterabonnement gek√ľndigt, bzw. muss ihm widersprochen werden.

Versand via SMS: Unsere Kommunikationen werden via SMS-Textnachrichten (auch) versendet.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten: Gesundheitsdaten (Art. 9 Abs. 1 DGSVO).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Kontaktanfragen und Kommunikation, Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).
  • Widerspruchsm√∂glichkeit (Opt-Out): Sie k√∂nnen den Empfang unseres Newsletters jederzeit k√ľndigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen, bzw. dem weiteren Empfang widersprechen. Einen Link zur K√ľndigung des Newsletters finden Sie entweder am Ende eines jeden Newsletters oder k√∂nnen sonst eine der oben angegebenen Kontaktm√∂glichkeiten, vorzugsw√ľrdig E-Mail, hierzu nutzen.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Werbliche Kommunikation via E-Mail, Post, Fax oder Telefon

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken der werblichen Kommunikation, die √ľber diverse Kan√§le, wie z.B. E-Mail, Telefon, Post oder Fax, entsprechend den gesetzlichen Vorgaben erfolgen kann.

Die Empfänger haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen oder der werblichen Kommunikation jederzeit zu widersprechen.

Nach Widerruf bzw. Widerspruch k√∂nnen wir die zum Nachweis der Einwilligung erforderlichen Daten bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern, bevor wir sie l√∂schen. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer m√∂glichen Abwehr von Anspr√ľchen beschr√§nkt. Ein individueller L√∂schungsantrag ist jederzeit m√∂glich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung best√§tigt wird.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Gewinnspiele und Wettbewerbe

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Teilnehmer von Gewinnspielen und Wettbewerben nur unter Einhaltung der einschl√§gigen Datenschutzbestimmungen, soweit die Verarbeitung zur Bereitstellung, Durchf√ľhrung und Abwicklung des Gewinnspiels vertraglich erforderlich ist, die Teilnehmer in die Verarbeitung eingewilligt haben oder die Verarbeitung unseren berechtigten Interessen dient (z.B. an der Sicherheit des Gewinnspiels oder dem Schutz unserer Interessen vor Missbrauch durch m√∂gliche Erfassung von IP-Adressen bei Einreichung von Gewinnspielbeitr√§gen).

Falls im Rahmen der Gewinnspiele Beiträge der Teilnehmer veröffentlicht werden (z.B. im Rahmen einer Abstimmung oder Präsentation der Gewinnspielbeiträge bzw. der Gewinner oder der Berichterstattung zum Gewinnspiel), weisen wir darauf hin, dass die Namen der Teilnehmer in diesem Zusammenhang ebenfalls veröffentlicht werden können. Die Teilnehmer können dem jederzeit widersprechen.

Findet das Gewinnspiel innerhalb einer Online-Plattform oder eines sozialen Netzwerks (z.B. Facebook oder Instagram, nachfolgend bezeichnet als “Online-Plattform‚Äú) statt, gelten zus√§tzlich die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen der jeweiligen Plattformen. In diesen F√§llen weisen wir darauf hin, dass wir f√ľr die im Rahmen des Gewinnspiels mitgeteilten Angaben der Teilnehmer verantwortlich sind und Anfragen im Hinblick auf das Gewinnspiel an uns zu richten sind.

Die Daten der Teilnehmer werden gel√∂scht, sobald das Gewinnspiel oder der Wettbewerb beendet sind und die Daten nicht mehr erforderlich sind, um die Gewinner zu informieren oder weil mit R√ľckfragen zum Gewinnspiel zu rechnen ist. Grunds√§tzlich werden die Daten der Teilnehmer sp√§testens 6 Monate nach Ende des Gewinnspiels gel√∂scht. Daten der Gewinner k√∂nnen l√§nger einbehalten werden, um z.B. R√ľckfragen zu den Gewinnen beantworten oder die Gewinnleistungen erf√ľllen zu k√∂nnen; in diesem Fall richtet sich die Aufbewahrungsdauer nach der Art des Gewinns und betr√§gt z.B. bei Sachen oder Leistungen bis zu drei Jahre, um z.B. Gew√§hrleistungsf√§lle bearbeiten zu k√∂nnen. Ferner k√∂nnen die Daten der Teilnehmer l√§nger gespeichert werden, z.B. in Form der Berichterstattung zum Gewinnspiel in Online- und Offline-Medien.

Sofern Daten im Rahmen des Gewinnspiels auch zu anderen Zwecken erhoben wurden, richten sich deren Verarbeitung und die Aufbewahrungsdauer nach den Datenschutzhinweisen zu dieser Nutzung (z.B. im Fall einer Anmeldung zum Newsletter im Rahmen eines Gewinnspiels).

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).
  • Betroffene Personen: Gewinnspiel- und Wettbewerbsteilnehmer.
  • Zwecke der Verarbeitung: Durchf√ľhrung von Gewinnspielen und Wettbewerben.
  • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Umfragen und Befragungen

Die von uns durchgef√ľhrten Umfragen und Befragungen (nachfolgend “Befragungen”) werden anonym ausgewertet. Eine Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt nur insoweit, als dies zu Bereitstellung und technischen Durchf√ľhrung der Umfragen erforderlich ist (z.B. Verarbeitung der IP-Adresse, um die Umfrage im Browser des Nutzers darzustellen oder mithilfe eines tempor√§ren Cookies (Session-Cookie) eine Wiederaufnahme der Umfrage zu erm√∂glichen) oder Nutzer eingewilligt haben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Teilnehmer um eine Einwilligung in die Verarbeitung iherer Daten bitten, ist diese Rechtsgrundlage der Verarbeitung, ansonsten erfolgt die Verarbeitung der Daten der Teilnehmer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an der Durchf√ľhrung einer objektiven Umfrage.

  • Verarbeitete Datenarten: Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Webanalyse und Optimierung

Die Webanalyse (auch als “Reichweitenmessung” bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherstr√∂me unseres Onlineangebotes und kann Verhalten, Interessen oder demographische Informationen zu den Besuchern, wie z.B. das Alter oder das Geschlecht, als pseudonyme Werte umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse k√∂nnen wir z.B. erkennen, zu welcher Zeit unser Onlineangebot oder dessen Funktionen oder Inhalte am h√§ufigsten genutzt werden oder zur Wiederverwendung einladen. Ebenso k√∂nnen wir nachvollziehen, welche Bereiche der Optimierung bed√ľrfen.

Neben der Webanalyse können wir auch Testverfahren einsetzen, um z.B. unterschiedliche Versionen unseres Onlineangebotes oder seiner Bestandteile zu testen und optimieren.

Zu diesen Zwecken k√∂nnen sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte “Cookie”) gespeichert oder √§hnliche Verfahren mit dem gleichen Zweck genutzt werden. Zu diesen Angaben k√∂nnen z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten und dort genutzte Elemente und technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten geh√∂ren. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, k√∂nnen je nach Anbieter auch diese verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir ein IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch K√ľrzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden die im Rahmen von Webanalyse, A/B-Testings und Optimierung keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch die Anbieter der eingesetzten Software kennen nicht die tats√§chliche Identit√§t der Nutzer, sondern nur den f√ľr Zwecke der jeweiligen Verfahren in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

VG Wort / Skalierbares Zentrales Messverfahren: Wir setzen “Session-Cookies” der VG Wort, M√ľnchen, zur Messung von Zugriffen auf Texten ein, um die Kopierwahrscheinlichkeit zu erfassen. Session-Cookies sind kleine Informationseinheiten, die ein Anbieter im Arbeitsspeicher des Computers des Besuchers speichert. In einem Session-Cookie wird eine zuf√§llig erzeugte eindeutige Identifikationsnummer abgelegt, eine sogenannte Session-ID. Au√üerdem enth√§lt ein Cookie die Angabe √ľber seine Herkunft und die Speicherfrist. Session-Cookies k√∂nnen keine anderen Daten speichern. Diese Messungen werden von der Kantar Germany GmbH nach dem Skalierbaren Zentralen Messverfahren (SZM) durchgef√ľhrt. Sie helfen dabei, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zur Verg√ľtung von gesetzlichen Anspr√ľchen von Autoren und Verlagen zu ermitteln. Wir erfassen keine personenbezogenen Daten √ľber Cookies.

Beim Skalierbaren Zentralen Messverfahren werden anonyme Messwerte erhoben. Die Zugriffszahlenmessung verwendet zur Wiedererkennung von Computersystemen alternativ ein Session-Cookie oder eine Signatur, die aus verschiedenen automatisch √ľbertragenen Informationen Ihres Browsers erstellt wird. IP-Adressen werden nur in anonymisierter Form verarbeitet. Das Verfahren wurde unter der Beachtung des Datenschutzes entwickelt. Einziges Ziel des Verfahrens ist es, die Kopierwahrscheinlichkeit einzelner Texte zu ermitteln. Zu keinem Zeitpunkt werden einzelne Nutzer identifiziert. Ihre Identit√§t bleibt immer gesch√ľtzt. Sie erhalten √ľber das System keine Werbung.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Besuchsaktionsauswertung, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Remarketing, Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Klickverfolgung, A/B-Tests, Heatmaps (Mausbewegungen seitens der Nutzer, die zu einem Gesamtbild zusammengefasst werden.).
  • Sicherheitsma√ünahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Onlinemarketing

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu Zwecken des Onlinemarketings, worunter insbesondere die Vermarktung von Werbefl√§chen oder Darstellung von werbenden und sonstigen Inhalten (zusammenfassend als “Inhalte” bezeichnet) anhand potentieller Interessen der Nutzer sowie die Messung ihrer Effektivit√§t fallen kann.

Zu diesen Zwecken werden sogenannte Nutzerprofile angelegt und in einer Datei (sogenannte “Cookie”) gespeichert oder √§hnliche Verfahren genutzt, mittels derer die f√ľr die Darstellung der vorgenannten Inhalte relevante Angaben zum Nutzer gespeichert werden. Zu diesen Angaben k√∂nnen z.B. betrachtete Inhalte, besuchte Webseiten, genutzte Onlinenetzwerke, aber auch Kommunikationspartner und technische Angaben, wie der verwendete Browser, das verwendete Computersystem sowie Angaben zu Nutzungszeiten geh√∂ren. Sofern Nutzer in die Erhebung ihrer Standortdaten eingewilligt haben, k√∂nnen auch diese verarbeitet werden.

Es werden ebenfalls die IP-Adressen der Nutzer gespeichert. Jedoch nutzen wir zur Verf√ľgung stehende IP-Masking-Verfahren (d.h., Pseudonymisierung durch K√ľrzung der IP-Adresse) zum Schutz der Nutzer. Generell werden im Rahmen des Onlinemarketingverfahren keine Klardaten der Nutzer (wie z.B. E-Mail-Adressen oder Namen) gespeichert, sondern Pseudonyme. D.h., wir als auch die Anbieter der Onlinemarketingverfahren kennen nicht die tats√§chlich Identit√§t der Nutzer, sondern nur die in deren Profilen gespeicherten Angaben.

Die Angaben in den Profilen werden im Regelfall in den Cookies oder mittels ähnlicher Verfahren gespeichert. Diese Cookies können später generell auch auf anderen Webseiten die dasselbe Onlinemarketingverfahren einsetzen, ausgelesen und zu Zwecken der Darstellung von Inhalten analysiert als auch mit weiteren Daten ergänzt und auf dem Server des Onlinemarketingverfahrensanbieters gespeichert werden.

Ausnahmsweise können Klardaten den Profilen zugeordnet werden. Das ist der Fall, wenn die Nutzer z.B. Mitglieder eines sozialen Netzwerks sind, dessen Onlinemarketingverfahren wir einsetzen und das Netzwerk die Profile der Nutzer mit den vorgenannten Angaben verbindet. Wir bitten darum, zu beachten, dass Nutzer mit den Anbietern zusätzliche Abreden, z.B. durch Einwilligung im Rahmen der Registrierung, treffen können.

Wir erhalten grunds√§tzlich nur Zugang zu zusammengefassten Informationen √ľber den Erfolg unserer Werbeanzeigen. Jedoch k√∂nnen wir im Rahmen sogenannter Konversionsmessungen pr√ľfen, welche unserer Onlinemarketingverfahren zu einer sogenannten Konversion gef√ľhrt haben, d.h. z.B., zu einem Vertragsschluss mit uns. Die Konversionsmessung wird alleine zur Analyse des Erfolgs unserer Marketingma√ünahmen verwendet.

Solange nicht anders angegeben, bitten wir Sie davon auszugehen, dass verwendete Cookies f√ľr einen Zeitraum von zwei Jahren gespeichert werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

Zielgruppenbildung mit Google Analytics: Wir setzen Google Analytics ein, um die durch innerhalb von Werbediensten Googles und seiner Partner geschalteten Anzeigen, nur solchen Nutzern anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interessen an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten bestimmt werden) aufweisen, die wir an Google √ľbermitteln (sog. “Remarketing-‚Äú, bzw. “Google-Analytics-Audiences‚Äú). Mit Hilfe der Remarketing Audiences m√∂chten wir auch sicherstellen, dass unsere Anzeigen dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen

Facebook-Pixel: Mit Hilfe des Facebook-Pixels ist es Facebook zum einen m√∂glich, die Besucher unseres Onlineangebotes als Zielgruppe f√ľr die Darstellung von Anzeigen (sogenannte “Facebook-Ads”) zu bestimmen. Dementsprechend setzen wir das Facebook-Pixel ein, um die durch uns geschalteten Facebook-Ads nur solchen Nutzern bei Facebook und innerhalb der Dienste der mit Facebook kooperierenden Partner (so genanntes “Audience Network” https://www.facebook.com/audiencenetwork/ ) anzuzeigen, die auch ein Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder die bestimmte Merkmale (z.B. Interesse an bestimmten Themen oder Produkten, die anhand der besuchten Webseiten ersichtlich werden) aufweisen, die wir an Facebook √ľbermitteln (sogenannte “Custom Audiences‚Äú). Mit Hilfe des Facebook-Pixels m√∂chten wir auch sicherstellen, dass unsere Facebook-Ads dem potentiellen Interesse der Nutzer entsprechen und nicht bel√§stigend wirken. Mit Hilfe des Facebook-Pixels k√∂nnen wir ferner die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen f√ľr statistische und Marktforschungszwecke nachvollziehen, indem wir sehen, ob Nutzer nach dem Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf unsere Webseite weitergeleitet wurden (sogenannte “Konversionsmessung‚Äú).

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Standortdaten (Daten, die den Standort des Endger√§ts eines Endnutzers angeben), Sozialdaten (Daten, die dem Sozialgeheimnis (¬ß 35 SGB I) unterliegen und z.B. von Sozialversicherungstr√§gern, Sozialhilfetr√§ger oder Versorgungsbeh√∂rden verarbeitet werden.).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Interessenten, Kunden, Besch√§ftigte (z.B. Angestellte, Bewerber, ehemalige Mitarbeiter), Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Besuchsaktionsauswertung, Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Konversionsmessung (Messung der Effektivit√§t von Marketingma√ünahmen), Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Zielgruppenbildung (Bestimmung von f√ľr Marketingzwecke relevanten Zielgruppen oder sonstige Ausgabe von Inhalten), Cross-Device Tracking (ger√§te√ľbergreifende Verarbeitung von Nutzerdaten f√ľr Marketingzwecke), Klickverfolgung.
  • Sicherheitsma√ünahmen: IP-Masking (Pseudonymisierung der IP-Adresse).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).
  • Widerspruchsm√∂glichkeit (Opt-Out): Wir verweisen auf die Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieter und die zu den Anbietern angegebenen Widerspruchsm√∂glichkeiten (sog. “Opt-Out”). Sofern keine explizite Opt-Out-M√∂glichkeit angegeben wurde, besteht zum einen die M√∂glichkeit, dass Sie Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers abschalten. Hierdurch k√∂nnen jedoch Funktionen unseres Onlineangebotes eingeschr√§nkt werden. Wir empfehlen daher zus√§tzlich die folgenden Opt-Out-M√∂glichkeiten, die zusammenfassend auf jeweilige Gebiete gerichtet angeboten werden: a) Europa: https://www.youronlinechoices.eu. b) Kanada: https://www.youradchoices.ca/choices. c) USA: https://www.aboutads.info/choices. d) Gebiets√ľbergreifend: https://optout.aboutads.info.

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Affiliate-Programme und Affiliate-Links

In unser Onlineangebot binden wir sogenannte Affiliate-Links oder andere Verweise (zu denen z.B. Rabatt-Codes geh√∂ren k√∂nnen) auf die Angebote und Leistungen von Drittanbietern ein (zusammenfassend bezeichnet als “Affiliate-Links”). Wenn Nutzer den Affiliate-Links folgen, bzw. anschlie√üend die Angebote wahrnehmen, k√∂nnen wir von diesen Drittanbietern eine Provision oder sonstige Vorteile erhalten (zusammenfassend bezeichnet als “Provision”).

Um nachverfolgen zu k√∂nnen, ob die Nutzer die Angebote eines von uns eingesetzten Affiliate-Links wahrgenommen haben, ist es notwendig, dass die jeweiligen Drittanbieter erfahren, dass die Nutzer einem innerhalb unseres Onlineangebotes eingesetzten Affiliate-Link gefolgt sind. Die Zuordnung der Affiliate-Links zu den jeweiligen Gesch√§ftsabschl√ľssen oder zu sonstigen Aktionen (z.B. K√§ufen) dient alleine dem Zweck der Provisionsabrechnung und wird aufgehoben, sobald sie f√ľr den Zweck nicht mehr erforderlich ist.

F√ľr die Zwecke der vorgenannten Zuordnung der Affiliate-Links k√∂nnen die Affiliate-Links um bestimmte Werte erg√§nzt werden, die ein Bestandteil des Links sind oder anderweitig, z.B. in einem Cookie, gespeichert werden k√∂nnen. Zu den Werten k√∂nnen insbesondere die Ausgangswebseite (Referrer), der Zeitpunkt, eine Online-Kennung der Betreiber der Webseite, auf der sich der Affiliate-Link befand, eine Online-Kennung des jeweiligen Angebotes, die Art des verwendeten Links, die Art des Angebotes und eine Online-Kennung des Nutzers geh√∂ren.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Zahlungsdaten (z.B. Bankverbindungen, Rechnungen, Zahlungshistorie).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Kunden.
  • Zwecke der Verarbeitung: Affiliate-Nachverfolgung, Vertragliche Leistungen und Service.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Bewertungsplattformen

Wir nehmen an Bewertungsverfahren teil, um unsere Leistungen zu evaluieren, zu optimieren und zu bewerben. Wenn Nutzer uns √ľber die beteiligten Bewertungsplattformen oder -verfahren bewerten oder anderweitig Feedback geben, gelten zus√§tzlich die Allgemeinen Gesch√§fts- oder Nutzungsbedingungen und die Datenschutzhinweise der Anbieter. Im Regelfall setzt die Bewertung zudem eine Registrierung bei den jeweiligen Anbietern voraus.

Um sicherzustellen, dass die bewertenden Personen tats√§chlich unsere Leistungen in Anspruch genommen haben, √ľbermitteln wir mit Einwilligung der Kunden die hierzu erforderlichen Daten im Hinblick auf den Kunden und die in Anspruch genommene Leistung an die jeweilige Bewertungsplattform (einschlie√ülich Name, E-Mail-Adresse und Bestellnummer bzw. Artikelnummer). Diese Daten werden alleine zur Verifizierung der Authentizit√§t des Nutzers verwendet.

Bewertungs-Widget: Wir binden in unser Onlineangebot sogenannte “Bewertungs-Widgets‚Äú ein. Ein Widget ist ein in unser Onlineangebot eingebundenes Funktions- und Inhaltselement, das ver√§nderliche Informationen anzeigt. Es kann z.B. in Form eines Siegels oder vergleichbaren Elements, zum Teil auch “Badge” genannt, dargestellt werden. Dabei wird der entsprechende Inhalt des Widgets zwar innerhalb unseres Onlineangebotes dargestellt, er wird aber in diesem Moment von den Servern des jeweiligen Widgets-Anbieters abgerufen. Nur so kann immer der aktuelle Inhalt gezeigt werden, vor allem die jeweils aktuelle Bewertung. Daf√ľr muss eine Datenverbindung von der innerhalb unseres Onlineangebotes aufgerufenen Webseite zu dem Server des Widgets-Anbieters aufgebaut werden und der Widgets-Anbieter erh√§lt gewisse technische Daten (Zugriffsdaten, inklusive IP-Adresse), die n√∂tig sind, damit der Inhalt des Widgets an den Browser des Nutzers ausgeliefert werden kann.

Des Weiteren erh√§lt der Widgets-Anbieter Informationen dar√ľber, dass Nutzer unser Onlineangebot besucht haben. Diese Informationen k√∂nnen in einem Cookie gespeichert und von dem Widgets-Anbieter verwendet werden, um zu erkennen, welche Onlineangebote, die am dem Bewertungsverfahren teilnehmen, von dem Nutzer besucht worden sind. Die Informationen k√∂nnen in einem Nutzerprofil gespeichert und f√ľr Werbe- oder Marktforschungszwecke verwendet werden.

  • Verarbeitete Datenarten: Vertragsdaten (z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kunden, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular), Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Besuchsaktionsauswertung, Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen).
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Präsenzen in sozialen Netzwerken (Social Media)

Wir unterhalten Onlinepr√§senzen innerhalb sozialer Netzwerke und verarbeiten in diesem Rahmen Daten der Nutzer, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um Informationen √ľber uns anzubieten.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer au√üerhalb des Raumes der Europ√§ischen Union verarbeitet werden k√∂nnen. Hierdurch k√∂nnen sich f√ľr die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden k√∂nnte. Im Hinblick auf US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind oder vergleichbare Garantien eines sicheren Datenschutzniveaus bieten, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner werden die Daten der Nutzer innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall f√ľr Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So k√∂nnen z.B. anhand des Nutzungsverhaltens und sich daraus ergebender Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile k√∂nnen wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und au√üerhalb der Netzwerke zu schalten, die mutma√ülich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner k√∂nnen in den Nutzungsprofilen auch Daten unabh√§ngig der von den Nutzern verwendeten Ger√§te gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

F√ľr eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und der Widerspruchsm√∂glichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerkl√§rungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden k√∂nnen. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und k√∂nnen direkt entsprechende Ma√ünahmen ergreifen und Ausk√ľnfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe ben√∂tigen, dann k√∂nnen Sie sich an uns wenden.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing, Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Affiliate-Nachverfolgung.
  • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Plugins und eingebettete Funktionen sowie Inhalte

Wir binden in unser Onlineangebot Funktions- und Inhaltselemente ein, die von den Servern ihrer jeweiligen Anbieter (nachfolgend bezeichnet als “Drittanbieter‚ÄĚ) bezogen werden. Dabei kann es sich zum Beispiel um Grafiken, Videos oder Social-Media-Schaltfl√§chen sowie Beitr√§ge handeln (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte‚ÄĚ).

Die Einbindung setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte die IP-Adresse der Nutzer verarbeiten, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden k√∂nnten. Die IP-Adresse ist damit f√ľr die Darstellung dieser Inhalte oder Funktionen erforderlich. Wir bem√ľhen uns, nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter k√∂nnen ferner sogenannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als “Web Beacons” bezeichnet) f√ľr statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die “Pixel-Tags” k√∂nnen Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Webseite, ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen k√∂nnen ferner in Cookies auf dem Ger√§t der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und zum Betriebssystem, zu verweisenden Webseiten, zur Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Standortdaten (Daten, die den Standort des Endger√§ts eines Endnutzers angeben), Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).
  • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten), Kommunikationspartner.
  • Zwecke der Verarbeitung: Bereitstellung unseres Onlineangebotes und Nutzerfreundlichkeit, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Feedback (z.B. Sammeln von Feedback via Online-Formular), Vertragliche Leistungen und Service, Kontaktanfragen und Kommunikation, Direktmarketing (z.B. per E-Mail oder postalisch), Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing, Profiling (Erstellen von Nutzerprofilen), Reichweitenmessung (z.B. Zugriffsstatistiken, Erkennung wiederkehrender Besucher), Sicherheitsma√ünahmen, Verwaltung und Beantwortung von Anfragen.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Planung, Organisation und Hilfswerkzeuge

Wir setzen Dienstleistungen, Plattformen und Software anderer Anbieter (nachfolgend bezeichnet als “Drittanbieter‚ÄĚ) zu Zwecken der Organisation, Verwaltung, Planung sowie Erbringung unserer Leistungen ein. Bei der Auswahl der Drittanbieter und ihrer Leistungen beachten wir die gesetzlichen Vorgaben.

In diesem Rahmen können personenbezogenen Daten verarbeitet und auf den Servern der Drittanbieter gespeichert werden. Hiervon können diverse Daten betroffen sein, die wir entsprechend dieser Datenschutzerklärung verarbeiten. Zu diesen Daten können insbesondere Stammdaten und Kontaktdaten der Nutzer, Daten zu Vorgängen, Verträgen, sonstigen Prozessen und deren Inhalte gehören.

Sofern Nutzer im Rahmen der Kommunikation, von Geschäfts- oder anderen Beziehungen mit uns auf die Drittanbieter bzw. deren Software oder Plattformen verwiesen werden, können die Drittanbieter Nutzungsdaten und Metadaten zu Sicherheitszwecken, zur Serviceoptimierung oder zu Marketingzwecken verarbeiten. Wir bitten daher darum, die Datenschutzhinweise der jeweiligen Drittanbieter zu beachten.

Hinweise zu Rechtsgrundlagen: Sofern wir die Nutzer um deren Einwilligung in den Einsatz der Drittanbieter bitten, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von Daten die Einwilligung. Ferner kann deren Einsatz ein Bestandteil unserer (vor)vertraglichen Leistungen sein, sofern der Einsatz der Drittanbieter in diesem Rahmen vereinbart wurde. Ansonsten werden die Daten der Nutzer auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an effizienten, wirtschaftlichen und empfängerfreundlichen Leistungen) verarbeitet. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auch auf die Informationen zur Verwendung von Cookies in dieser Datenschutzerklärung hinweisen.

  • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).
  • Betroffene Personen: Kommunikationspartner, Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).
  • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, B√ľro- und Organisationsverfahren.
  • Rechtsgrundlagen: Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO), Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

Löschung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben gel√∂scht, sobald deren zur Verarbeitung erlaubten Einwilligungen widerrufen werden oder sonstige Erlaubnisse entfallen (z.B., wenn der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfallen ist oder sie f√ľr den Zweck nicht erforderlich sind).

Sofern die Daten nicht gel√∂scht werden, weil sie f√ľr andere und gesetzlich zul√§ssige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung auf diese Zwecke beschr√§nkt. D.h., die Daten werden gesperrt und nicht f√ľr andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. f√ľr Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gr√ľnden aufbewahrt werden m√ľssen oder deren Speicherung zur Geltendmachung, Aus√ľbung oder Verteidigung von Rechtsanspr√ľchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen nat√ľrlichen oder juristischen Person erforderlich ist.

Weitere Hinweise zu der Löschung von personenbezogenen Daten können ferner im Rahmen der einzelnen Datenschutzhinweise dieser Datenschutzerklärung erfolgen.

√Ąnderung und Aktualisierung der Datenschutzerkl√§rung

Wir bitten Sie, sich regelm√§√üig √ľber den Inhalt unserer Datenschutzerkl√§rung zu informieren. Wir passen die Datenschutzerkl√§rung an, sobald die √Ąnderungen der von uns durchgef√ľhrten Datenverarbeitungen dies erforderlich machen. Wir informieren Sie, sobald durch die √Ąnderungen eine Mitwirkungshandlung Ihrerseits (z.B. Einwilligung) oder eine sonstige individuelle Benachrichtigung erforderlich wird.

Sofern wir in dieser Datenschutzerkl√§rung Adressen und Kontaktinformationen von Unternehmen und Organisationen angeben, bitten wir zu beachten, dass die Adressen sich √ľber die Zeit √§ndern k√∂nnen und bitten die Angaben vor Kontaktaufnahme zu pr√ľfen.

Rechte der betroffenen Personen

Ihnen stehen als Betroffene nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO ergeben:

  • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gr√ľnden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch f√ľr ein auf diese Bestimmungen gest√ľtztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch f√ľr das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
  • Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
  • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Best√§tigung dar√ľber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft √ľber diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
  • Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollst√§ndigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
  • Recht auf L√∂schung und Einschr√§nkung der Verarbeitung: Sie haben nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverz√ľglich gel√∂scht werden, bzw. alternativ nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschr√§nkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
  • Recht auf Daten√ľbertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, g√§ngigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren √úbermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.
  • Beschwerde bei Aufsichtsbeh√∂rde: Sie haben ferner nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, bei einer Aufsichtsbeh√∂rde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gew√∂hnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutma√ülichen Versto√ües Beschwerde einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verst√∂√üt.

Begriffsdefinitionen

In diesem Abschnitt erhalten Sie eine √úbersicht √ľber die in dieser Datenschutzerkl√§rung verwendeten Begrifflichkeiten. Viele der Begriffe sind dem Gesetz entnommen und vor allem im Art. 4 DSGVO definiert. Die gesetzlichen Definitionen sind verbindlich. Die nachfolgenden Erl√§uterungen sollen dagegen vor allem dem Verst√§ndnis dienen. Die Begriffe sind alphabetisch sortiert.

  • A/B-Tests: A/B-Tests dienen der Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und Leistungsf√§higkeit von Onlineangeboten. Dabei werden Nutzern z.B. unterschiedliche Versionen einer Webseite oder ihrer Elemente, wie Eingabeformulare, dargestellt, auf denen sich die Platzierung der Inhalte oder die Beschriftungen der Navigationselemente unterscheiden k√∂nnen. Anschlie√üend kann anhand des Verhaltens der Nutzer, z.B. l√§ngeres Verweilen auf der Webseite oder h√§ufigerer Interaktion mit den Elementen, festgestellt werden, welche dieser Webseiten oder Elemente eher den Bed√ľrfnissen der Nutzer entsprechen.
  • Affiliate-Nachverfolgung: Im Rahmen der Affiliate-Nachverfolgung werden Links, mit deren Hilfe die verlinkenden Webseiten Nutzer zu Webseiten mit Produkt- oder sonstigen Angeboten verweisen, protokolliert. Die Betreiber der jeweils verlinkenden Webseiten k√∂nnen eine Provision erhalten, wenn Nutzer diesen sogenannten Affiliate-Links folgen und anschlie√üend die Angebote wahrnehmen (z.B. Waren kaufen oder Dienstleistungen in Anspruch nehmen). Hierzu ist es erforderlich, dass die Anbieter nachverfolgen k√∂nnen, ob Nutzer, die sich f√ľr bestimmte Angebote interessieren, diese anschlie√üend auf die Veranlassung der Affiliate-Links wahrnehmen. Daher ist es f√ľr die Funktionsf√§higkeit von Affiliate-Links erforderlich, dass sie um bestimmte Werte erg√§nzt werden, die ein Bestandteil des Links werden oder anderweitig, z.B. in einem Cookie, gespeichert werden. Zu den Werten geh√∂ren insbesondere die Ausgangswebseite (Referrer), der Zeitpunkt, eine Online-Kennung der Betreiber der Webseite, auf der sich der Affiliate-Link befand, eine Online-Kennung des jeweiligen Angebotes, eine Online-Kennung des Nutzers als auch nachverfolgungsspezifische Werte, wie, z.B. Werbemittel-ID, Partner-ID und Kategorisierungen.
  • Besuchsaktionsauswertung: “Besuchsaktionsauswertung” (englisch “Conversion Tracking”) bezeichnet ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingma√ünahmen festgestellt werden kann. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den Ger√§ten der Nutzer innerhalb der Webseiten, auf denen die Marketingma√ünahmen erfolgen, gespeichert und dann erneut auf der Zielwebseite abgerufen. Beispielsweise k√∂nnen wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschalteten Anzeigen erfolgreich waren).
  • Content Delivery Network (CDN): Ein “Content Delivery Network” (CDN) ist ein Dienst, mit dessen Hilfe Inhalte eines Onlineangebotes, insbesondere gro√üe Mediendateien, wie Grafiken oder Programm-Skripte mit Hilfe regional verteilter und √ľber das Internet verbundener Server, schneller und sicherer ausgeliefert werden k√∂nnen.
  • Cross-Device Tracking: Das Cross-Device Tracking ist eine Form des Trackings, bei der Verhaltens- und Interessensinformationen der Nutzer ger√§te√ľbergreifend in sogenannten Profilen erfasst werden, indem den Nutzern eine Onlinekennung zugeordnet wird. Hierdurch k√∂nnen die Nutzerinformationen unabh√§ngig von verwendeten Browsern oder Ger√§ten (z.B. Mobiltelefonen oder Desktopcomputern) im Regelfall f√ľr Marketingzwecke analysiert werden. Die Onlinekennung ist bei den meisten Anbietern nicht mit Klardaten, wie Namen, Postadressen oder E-Mail-Adressen, verkn√ľpft.
  • Firewall: Eine Firewall ist ein Sicherungssystem, das ein Rechnernetz oder einen einzelnen Computer vor unerw√ľnschten Netzwerkzugriffen sch√ľtzt.
  • Heatmaps: “Heatmaps” sind Mausbewegungen der Nutzer, die zu einem Gesamtbild zusammengefasst werden, mit dessen Hilfe z.B. erkannt werden kann, welche Webseitenelemente bevorzugt angesteuert werden und welche Webseitenelemente Nutzer weniger bevorzugen.
  • IP-Masking: Als “IP-Masking‚ÄĚ wird eine Methode bezeichnet, bei der das letzte Oktett, d.h., die letzten beiden Zahlen einer IP-Adresse, gel√∂scht wird, damit die IP-Adresse nicht mehr der eindeutigen Identifizierung einer Person dienen kann. Daher ist das IP-Masking ein Mittel zur Pseudonymisierung von Verarbeitungsverfahren, insbesondere im Onlinemarketing
  • Interessenbasiertes und verhaltensbezogenes Marketing: Von interessens- und/oder verhaltensbezogenem Marketing spricht man, wenn potentielle Interessen von Nutzern an Anzeigen und sonstigen Inhalten m√∂glichst genau vorbestimmt werden. Dies geschieht anhand von Angaben zu deren Vorverhalten (z.B. Aufsuchen von bestimmten Webseiten und Verweilen auf diesen, Kaufverhaltens oder Interaktion mit anderen Nutzern), die in einem sogenannten Profil gespeichert werden. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies eingesetzt.
  • Klickverfolgung: Clicktracking erlaubt, die Bewegungen der Nutzer innerhalb eines gesamten Onlineangebotes zu √ľberblicken. Da die Ergebnisse dieser Tests genauer sind, wenn die Interaktion der Nutzer √ľber einen gewissen Zeitraum verfolgt werden kann (z.B., damit wir herausfinden k√∂nnen, ob ein Nutzer gerne wiederkehrt), werden f√ľr diese Test-Zwecke im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert.
  • Konversionsmessung: Die Konversionsmessung ist ein Verfahren, mit dem die Wirksamkeit von Marketingma√ünahmen festgestellt werden kann. Dazu wird im Regelfall ein Cookie auf den Ger√§ten der Nutzer innerhalb der Webseiten, auf denen die Marketingma√ünahmen erfolgen, gespeichert und dann erneut auf der Zielwebseite abgerufen. Beispielsweise k√∂nnen wir so nachvollziehen, ob die von uns auf anderen Webseiten geschalteten Anzeigen erfolgreich waren.
  • Personenbezogene Daten: “Personenbezogene Daten‚Äú sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare nat√ľrliche Person (im Folgenden “betroffene Person‚Äú) beziehen; als identifizierbar wird eine nat√ľrliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identit√§t dieser nat√ľrlichen Person sind.
  • Profiling: Als “Profiling‚Äú wird jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten bezeichnet, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte pers√∂nliche Aspekte, die sich auf eine nat√ľrliche Person beziehen (je nach Art des Profilings geh√∂ren dazu Informationen betreffend das Alter, das Geschlecht, Standortdaten und Bewegungsdaten, Interaktion mit Webseiten und deren Inhalten, Einkaufsverhalten, soziale Interaktionen mit anderen Menschen) zu analysieren, zu bewerten oder, um sie vorherzusagen (z.B. die Interessen an bestimmten Inhalten oder Produkten, das Klickverhalten auf einer Webseite oder den Aufenthaltsort). Zu Zwecken des Profilings werden h√§ufig Cookies und Web-Beacons eingesetzt.
  • Reichweitenmessung: Die Reichweitenmessung (auch als Web Analytics bezeichnet) dient der Auswertung der Besucherstr√∂me eines Onlineangebotes und kann das Verhalten oder Interessen der Besucher an bestimmten Informationen, wie z.B. Inhalten von Webseiten, umfassen. Mit Hilfe der Reichweitenanalyse k√∂nnen Webseiteninhaber z.B. erkennen, zu welcher Zeit Besucher ihre Webseite besuchen und f√ľr welche Inhalte sie sich interessieren. Dadurch k√∂nnen sie z.B. die Inhalte der Webseite besser an die Bed√ľrfnisse ihrer Besucher anpassen. Zu Zwecken der Reichweitenanalyse werden h√§ufig pseudonyme Cookies und Web-Beacons eingesetzt, um wiederkehrende Besucher zu erkennen und so genauere Analysen zur Nutzung eines Onlineangebotes zu erhalten.
  • Remarketing: Vom “Remarketing‚Äú bzw. “Retargeting‚Äú spricht man, wenn z.B. zu Werbezwecken vermerkt wird, f√ľr welche Produkte sich ein Nutzer auf einer Webseite interessiert hat, um den Nutzer auf anderen Webseiten an diese Produkte, z.B. in Werbeanzeigen, zu erinnern.
  • Servermonitoring und Fehlererkennung: Mit Hilfe des Servermonitorings und der Fehlererkennung stellen wir die Verf√ľgbarkeit und Integrit√§t unseres Onlineangebotes sicher und verwenden die verarbeiteten Daten, um unser Onlineangebot technisch zu optimieren. Verarbeitet werden Leistungs-, Auslastungs- und vergleichbare technische Werte, welche Auskunft √ľber die Stabilit√§t und etwaige Auff√§lligkeiten unseres Onlineangebotes geben. Im Fall von Fehlern und Auff√§lligkeit werden einzelne Anfragen der Nutzer unseres Onlineangebotes erfasst, um Problemquellen zu identifizieren und zu beheben.
  • Tracking: Vom “Tracking‚Äú spricht man, wenn das Verhalten von Nutzern √ľber mehrere Onlineangebote hinweg nachvollzogen werden kann. Im Regelfall werden im Hinblick auf die genutzten Onlineangebote Verhaltens- und Interessensinformationen in Cookies oder auf Servern der Anbieter der Trackingtechnologien gespeichert (sogenanntes Profiling). Diese Informationen k√∂nnen anschlie√üend z.B. eingesetzt werden, um den Nutzern Werbeanzeigen anzuzeigen, die voraussichtlich deren Interessen entsprechen.
  • Verantwortlicher: Als “Verantwortlicher‚Äú wird die nat√ľrliche oder juristische Person, Beh√∂rde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen √ľber die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.
  • Verarbeitung: “Verarbeitung” ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgef√ľhrte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten, sei es das Erheben, das Auswerten, das Speichern, das √úbermitteln oder das L√∂schen.
  • Zielgruppenbildung: Von Zielgruppenbildung (bzw. “Custom Audiences‚Äú) spricht man, wenn Zielgruppen f√ľr Werbezwecke, z.B. Einblendung von Werbeanzeigen, bestimmt werden. So kann z.B. anhand des Interesses eines Nutzers an bestimmten Produkten oder Themen im Internet geschlussfolgert werden, dass dieser Nutzer sich f√ľr Werbeanzeigen f√ľr √§hnliche Produkte oder den Onlineshop, in dem er die Produkte betrachtet hat, interessiert. Von “Lookalike Audiences‚Äú (bzw. √§hnlichen Zielgruppen) spricht man wiederum, wenn die als geeignet eingesch√§tzten Inhalte Nutzern angezeigt werden, deren Profile bzw. Interessen mutma√ülich den Nutzern, zu denen die Profile gebildet wurden, entsprechen. Zu Zwecken der Bildung von Custom Audiences und Lookalike Audiences werden im Regelfall Cookies und Web-Beacons eingesetzt.

Erstellt mit kostenlosem Datenschutz-Generator.de von Dr. Thomas Schwenke

Login/Register access is temporary disabled
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen